• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Pokalfinaleinzug winkt: Niners sind heiß auf den großen Coup

Basketball Niners düpieren Münchner Bayern erneut

Die Bayern bleiben der Lieblingsgegner der Niners. Im fünften Pflichtspiel innerhalb der letzten zwei Jahre schlugen die Chemnitzer den Euroleague-Teilnehmer schon zum vierten Mal. Am Dienstagabend war die Mannschaft von Headcoach Rodrigo Pastore, die diesmal von Virgil Matthews betreut wurde, mit 77:58 (46:28) erfolgreich und wurde von den 3000 Zuschauern in der Messehalle stürmisch gefeiert.

 

Kontakt zur Spitze hergestellt

Damit sind die Chemnitzer mit nunmehr 30:12 Punkten bis auf zwei Zähler an den Spitzenreiter herangerückt. Doch auch im BBL-Pokal mischen die Niners munter mit und stehen im Halbfinale, nachdem sie Ulm und eben Bayern aus dem Weg geräumt haben.

 

Duell gegen Alba um Finaleinzug

Dabei treffen sie am Samstagabend (Beginn: 19.30 Uhr, Arena am Ostbahnhof) auf den Gastgeber und amtierenden Meister Alba Berlin. Schon jetzt ist dies der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Doch auch hier werden die Chemnitzer um den gebürtigen Berliner Malte Ziegenhagen alles versuchen und dem Favoriten aus der Hauptstadt einen großen Kampf liefern. Der hatte ebenfalls am Dienstag mit 72:56 in Frankfurt gewonnen und liegt mit 28:10 Punkten in Lauerstellung. Jaleen Smith und Malte Delow waren mit jeweils elf Punkten für das Team von Trainer Israel Gonzalez am erfolgreichsten.

 

Wer kommt noch ins Finale am Sonntag?

Im zweiten Halbfinale stehen sich Braunschweig und Crailsheim gegenüber. Das Endspiel steigt am Sonntag.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!