• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Streit eskaliert: Drei Verletzte im Chemnitzer Zentrum

Blaulicht Mehrere Passanten versuchten zu schlichten

Polizei und Rettungskräfte kamen am Samstagabend, gegen 21.30 Uhr in der Inneren Klosterstraße zum Einsatz. Vor einem Lokal war eine Gruppe von drei zunächst unbekannten Jugendlichen untereinander in Streit geraten. Als drei Passanten (15/m, 16/w, 17/m) den Disput bemerkten und die Jugendlichen schlichtend ansprachen, schlugen sie unvermittelt auf den 15-Jährigen und den 17-Jährigen ein. Als der 17-Jährige zu Boden ging, trat einer der Täter weiter auf ihn ein.

Hilfeleistender wird auch angegriffen

Ein dabei zu Hilfe eilender Mann (32 Jahre), der ebenfalls dort unterwegs war und das Geschehen bemerkt hatte, wurde ebenfalls geschlagen. Anschließend flüchtete das Trio in Richtung Theaterstraße. Im Zuge der Tatortbereichsfahndung konnten alarmierte Beamte die Angreifer (2x 16, Nationalität: Afghanistan und Russische Föderation; 18, Nationalität: Afghanistan) anhand der Personenbeschreibungen unweit des Ereignisortes stellen.

Die drei Geschädigten erlitten leichte Verletzungen, welche durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt wurden. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen das Trio wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen.