Theater gründen ein Opernstudio

Projekt Neue Möglichkeiten für Nachwuchsförderung in Chemnitz

Die Theater Chemnitz haben in Kooperation mit der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ein Opernstudio gegründet. "Ich freue mich, dass wir damit an eine langjährige Tradition der professionellen Nachwuchsförderung anknüpfen können", erklärt Christoph Dittrich, Generalintendant der Theater Chemnitz. Mit dem Opernstudio soll der Weg der Nachwuchsförderung im Musiktheater der Theater Chemnitz konsequent gegangen werden. Wie die Theater informieren, erhalten zunächst zwei, zukünftig vier junge Sängerinnen und Sänger die Möglichkeit, sich in einer zweijährigen vertiefenden, praxisorientierten Ausbildung auf ihre Bühnenlaufbahn vorzubereiten, um ihnen den Berufseinstieg zu erleichtern. Parallel zum Unterricht an der Hochschule sollen sie regelmäßig in kleinen und mittleren Rollen in Neuproduktionen und Repertoireaufführungen und anderen Veranstaltungen der Theater Chemnitz eingesetzt werden. "Das breitgefächerte Repertoire unserer Oper bietet den Studierenden vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten", so Christoph Dittrich. Workshops, Ensemblesingen sowie Stimm- und Fremdsprachen-Coaching sollen die Ausbildung innerhalb des Opernstudios ergänzen. Die Studierenden erhalten von den Theatern Chemnitz eine monatliche Aufwandsentschädigung, die unter anderem für den Lebensunterhalt und die Studiengebühren der Hochschule genutzt werden soll.

Die ersten beiden Studierenden haben ihre Arbeit im Opernstudio bereits aufgenommen - Mezzosopranistin Marlen Bieber und Bassbariton Felix Rohleder. Bieber, 1996 in Radebeul geboren, absolvierte ihr musisch vertieftes Abitur am Clara-Wieck-Gymnasium in Zwickau und erhielt Gesangsunterricht am Robert-Schumann-Konservatorium. Seit 2016 studiert sie Gesang an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden. Rohleder, 1993 im vogtländischen Greiz geboren, begann seine musikalische Ausbildung an der dortigen Musikschule in den Fächern Violine, Klavier und Gesang, nach dem Abitur schloss er ein Schulmusikstudium in Halle an, seit 2016 studierte er an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden.