Vorm BFC-Spiel: Verletzungspech beim Chemnitzer FC

Fussball Dartsch und Karsanidis fallen weiter aus

Der Fußball-Regionalligist Chemnitzer FC muss am Mittwoch im Heimspiel gegen den BFC Dynamo auf Alexander Dartsch verzichten. Der 26-Jährige hat sich eine Fußentzündung zugezogen, wird mit Antibiotika behandelt und hat auch nicht am Training teilgenommen. Christian Bickel ließ sich in dieser Woche nach einem Bruch die Nase richten, könnte aber gegen den BFC zum Einsatz kommen. Hingegen bleibt Ioannis Karsanidis weiter vom Pech verfolgt. Nach seinem Kreuzbandriss musste sich der Akteur einer erneuten Knieoperation unterziehen und dürfte bis zur Winterpause ausfallen.

Gegner erzielt Tore am Fließband

Der CFC trifft auf eine Mannschaft, die bisher in der Regionalliga Nordost mit 17 Saisontoren einen Spitzenwert verbucht. "Der BFC verfügt über eine sehr erfahrene Mannschaft, die uns mit viel Angriffswucht gegenüber stehen wird. Wir nehmen diese Aufgabe mit Respekt, aber keinesfalls mit Angst in Angriff. Schließlich braucht sich meine Mannschaft nach vier Spielen in Folge ohne Niederlage nicht zu verstecken", sagte der Chemnitzer Cheftrainer Daniel Berlinski. Allerdings müsse sein Team besser in die Zweikämpfe kommen, als es zuletzt beim 1. FC Lok Leipzig (Endstand 1:1) der Fall war. Aktuell sind für dieses Heimspiel der Himmelblauen, dass am 23. September, 19 Uhr im Stadion An der Gellertstraße angepfiffen wird, rund 1.700 Tickets verkauft.

Förster zurück an alter Wirkungsstätte

Die Chemnitzer Fans werden am Mittwoch drei Akteure im Trikot der Hauptstädter sehen, die einst beim CFC aufliefen. So kehrt Torjäger Benjamin Förster ebenso an alte Wirkungsstätte zurück, wie Ronny Garbuschewski und Michael Blum. Förster, der im Juli 2020 von der VSG Altglienicke zum BFC wechselte, hat in der laufenden Saison bereits fünfmal getroffen.