"Wasser Marsch" in Chemnitz

Wasserspiele Fontänen im Stadtgebiet werden in Betrieb genommen

wasser-marsch-in-chemnitz
Die Fontäne am Schlossteich sprudelt wieder. Foto: Andreas Seidel

Sie sprudeln wieder! Die 18 Fontänen der Brunnen in Chemnitz werden in den nächsten Tagen und Wochen nacheinander wieder angestellt.

Den Anfang machte am Gründonnerstag die neue Wasserfontäne im Schlossteich. "Das Wasserbild setzt sich aus einem zentralen Strahl mit maximal 20 Metern Höhe und einem umgebenden Fontänenkranz mit zehn Düsen zusammen", informiert die Stadtverwaltung.

Die Fontäne, die knapp 122.000 Euro gekostet hat, soll abends mit weißem Licht beleuchtet werden. Das neue Erscheinungsbild der Schlossteichfontäne lehne sich damit an die bisherige Optik an. Die neue Fontänenanlage schwimmt im Wasser und ist von einer Bojenkette umgeben. Die alte Anlage soll als fester Baukörper auf dem Teichgrund bleiben und als künstliche Insel im Schlossteich dienen.

Verkürzte Saison durch Sanierung

Auch der Brunnen Am Roten Turm im Stadthallenpark soll, wenn auch in gekürzter Saison, vom 16. Juni bis 26. August mit Wasser befüllt werden. Die Anlage müsse dringend saniert werden, heißt es aus der Verwaltung. Im September soll damit begonnen werden.

Durch die verkürzte Saison könnten aber wenigstens die Sommerhöhepunkte - Fete de la Musique, die Deutsche Straßen- Radmeisterschaften, das Musikpicknick, der Parksommer und das Stadtfest - mit einem sprudelnden Wasserspiel unterstützt werden.