• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Weindorf-Chef Siegfried Ade verstorben

trauer Jährlich Zehntausende Gäste auf dem Weindorf

Chemnitz verliert einen echten Macher. Siegfried Ade, Organisator des beliebten Weindorfes, verstarb am letzten Wochenende überraschend im Alter von 75 Jahren.

"Siggi" Ade hatte bereits 1977 in Stuttgart ein Weinfest auf die Beine gestellt. Im Jahr 1990 etablierte er das bundesweit bekannte Weindorf in Chemnitz und feierte 2019 das 30-jährige Jubiläum. Mit ihm verliert die Stadt ein Urgestein, denn er gestaltete das städtische Leben mit Herzblut maßgeblich mit. Das Weindorf zog jährlich Zehntausende Menschen in die Chemnitzer Innenstadt und war auch unter den Winzern hochgeschätzt.

Im letzten Jahr bekannte sich "Siggi" Ade, der seit 1994 in Sachsen lebte, eindeutig zur Kulturhauptstadtbewerbung und blickte positiv in die Zukunft. Ob und wie das Chemnitzer Weindorf weitergeht, bleibt nach dem schmerzlichen Tod des Hauptorganisators offen.

Update: Siegfried Ade hatte seine Firma nach dem 30. Weindorf im letzten Jahr verkauft. Damit ist wahrscheinlich, dass das Weindorf auch in diesem Jahr stattfindet.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!