• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Kinderwagen in Flammen: Erneuter Brand in Dresdner Mehrfamilienhaus

blaulicht Mieter versuchte Feuer zu löschen

Dresden. 

Dresden. Am Donnerstag kam es gegen 16.45 Uhr am Birkwitzer Weg zu einem wiederholten Brand in einem Mehrfamilienhaus. Es ging ein Notruf über ein verrauchtes Treppenhaus bei der Integrierten Regionalleitstelle Dresden ein. Bei Ankunft der Feuerwehr zeigte sich, dass aus noch ungeklärter Ursache im Keller des Hauses ein Kinderwagen in Brand geriet. Dieser wurde bereits vor Eintreffen der Feuerwehr durch einen Mieter bekämpft und durch die Feuerwehr mit einer Kübelspritze nachgelöscht.

 

Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung

Um sicher arbeiten zu können, gingen vier Einsatzkräfte unter Atemschutz und kontrollierten den verrauchten Bereich. Eine Entrauchung des Treppenhauses und des Kellers hatte zur Folge, dass der Bereich nach kurzer Zeit wieder freigegeben werden konnte. Der löschende Mieter wurde wegen des Verdachtes auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst versorgt. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Im Einsatz waren 43 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Altstadt und Striesen, der Stadtteilfeuerwehren Lockwitz und Niedersedlitz, der B-Dienst sowie der U-Dienst.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!