• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Deutsche Post DHL Group weiht Standort in Eibenstock offiziell ein

Wirtschaft Klimaneutralität als großes Thema

Eibenstock. 

Eibenstock. Die Deutsche Post DHL Group investiert kontinuierlich in den Ausbau und die Modernisierung des Brief- und Paketnetzes. Bis 2025 sollen bis zu 280 CO2-neutrale Zustellstützpunkte in ganz Deutschland entstehen getreu dem Motto "Außen gelb, innen Grün". Der Standort im Eibenstocker Gewerbegebiet, der schon eine Weile in Betrieb ist und am Dienstag offiziell eingeweiht wurde, ist einer der ersten klimaneutralen Zustellstützpunkte. Die Mitarbeiter dort sind in einer modernen Arbeitsstätte tätig, die entsprechend der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens gebaut worden ist.

Dach mit Photovoltaikanlage

Das Dach des Gebäudes ist mit einer Photovoltaikanlage versehen - damit bedient werden unter anderem auch die Ladeplätze für die elektrischen Zustellfahrzeuge - in Summe sind das elf an der Zahl. Wie Stefan Friedl, Leiter der Niederlassung Betrieb Zwickau Deutsche Post DHL sagt, werden von Eibenstock aus 12.000 Haushalte in Eibenstock, Schönheide, Bockau, Stützengrün und Johanngeorgenstadt bedient - wöchentlich mit rund 7.000 Paket- und 56.000 Briefaussendungen. Wie Eibenstocks Bürgermeister Uwe Staab sagt, ist es schon eine Weile her, als die Weichen gestellt worden sind für den Standort in Eibenstock: "Es war im Mai 2019 als wir die Anfrage bekommen haben." Man freue sich, dass man am Standort auf Klimaneutralität gesetzt wird. Das sei ein Meilenstein, sagt Staab. Das Gesamtunternehmen Deutsche Post DHL Group strebt bis 2050 die Null-Emissionen-Logistik an.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!