• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Einfamilienhaus in Eibenstock brennt: Zeuge wird zum Retter in der Not!

Blaulicht Aufmerksamer Bürger verhindert Schlimmeres

Eibenstock. 

Eibenstock. Polizei und Feuerwehr kamen am Montagvormittag in der Vorderen Rehmerstraße zum Einsatz. Im Obergeschoss des Einfamilienhauses war es aus bislang unbekannter Ursache zum Brand gekommen. Ein Zeuge (34) hatte den Brand bemerkt und den Notruf gewählt. Als er eine Frau (46) an einem Fenster des Hauses sah, schlug er die Scheibe ein und stellte eine Leiter an das Fenster, sodass die 46-Jährige und eine 16-Jährige herausklettern und sich in Sicherheit bringen konnten. Zudem musste ein 49-jähriger Hausbewohner durch die Kameraden der Feuerwehr aus dem Wohnhaus gerettet werden.

 

Drei Personen werden leicht verletzt

Die 16-Jährige und die 46-Jährige wurden vor Ort medizinisch versorgt. Der 49-jährige Mann wurde ebenfalls leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache dauern derweil an, im Haus wurde allerdings eine Schusswaffe und eine beachtliche Menge an Feuerwerkskörpern aufgefunden. Das Haus ist derzeit nicht mehr bewohnbar, die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht errechnet. 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!