• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Erzgebirge: Corona-Hotline ausgebaut und gut erreichbar

Gesundheit Personal für telefonische Auskunft kontinuierlich aufgestockt

Erzgebirge. 

Erzgebirge. Da Corona immer wieder Fragen bei der Bevölkerung aufwirft, verzeichnet auch die Corona-Hotline des Erzgebirgskreises weiter ein hohes Anrufaufkommen. In der vergangenen Woche (16.11. bis 22.11.) sind insgesamt 1.612 Anrufe eingegangen. Davon waren 32 Prozent Kontaktpersonen, 21 Prozent hatten Fragen zu Testungen. Fast die Hälfte (47 Prozent) der Anrufer hatte Fragen allgemeiner Art zum Corona-Geschehen im Landkreis.

"In den letzten Wochen wurde das Personal für die Corona-Hotline kontinuierlich aufgestockt. Insgesamt 62 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes Erzgebirgskreis sind in diesem Bereich tätig. Besetzt ist die Hotline wochentags täglich mit jeweils 6 bis 8 Plätzen und an den Wochenenden täglich mit 4 bis 6 Plätzen. Auch die zeitliche Erreichbarkeit der Auskunft wurde erweitert", informiert André Beuthner von der Pressestelle im Büro des Landrates. Eine strichprobenartig durchgeführte Befragung unter den Anrufern ergab, dass mehr als die Hälfte (62 Prozent der befragten Anrufer) bereits beim 1. Versuch Kontakt mit einem Hotline-Mitarbeiter hatten. Weitere 27 Prozent kommen beim 2. bzw. 3 Versuch durch.

Erreichbar ist die Corona-Hotline des Erzgebirgskreises: Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag: 8 bis 16 Uhr, Dienstag: 8 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag: 9 bis 16 Uhr. Kontakt: Telefon 03733 831-4444 und 03771 277-4444. Weitere Informationen zum Thema COVID-19 im Erzgebirgskreis sind auf der Internetseite zu finden. Dort werden auch häufig gestellte Fragen beantwortet. Darunter auch, wie der Verdienstausfall durch angeordnete Quarantäne geregelt ist.