Planschen im frischen Quellwasser

Frühjahrsputz Freibad Auerhammer wird aufgehübscht

planschen-im-frischen-quellwasser
Mitarbeiter Hans-Günter Klotz reinigt das Becken im Freibad Auerhammer mit dem Kärcher.Foto: R. Wendland

Aue. Im Freibad Auerhammer in Aue nutzt man die ersten warmen Tage des Jahres, um die Hinterlassenschaften des Winters zu beseitigen. Aufräumen und Putzen ist angesagt. Das Gelände ist groß und es gibt noch viel zu tun bis zum Start der Badesaison.

Das Herzstück ist das Becken. Das wurde in den diesen Tagen vom Schmutz befreit. Mitarbeiter haben dort den Kärcher zur Hand genommen und sich Stück für Stück durch das 95 Meter lange und 22 Meter breite Becken gearbeitet.Da ist einiges an Schmutz zusammengekommen. Doch mit dem Reinigen ist es nicht getan. Was als nächstes folgt, sind Ausbesserungsarbeiten und schließlich bekommt das Becken neue Farbe - gestrichen wird im gewohnten himmelblau.

Frisches Quellwasser für tollen Badespaß

Im Freibad Auerhammer haben kleine und große Wasserratten Gelegenheit zum Schwimmen. Es gibt aber auch einen großen Nichtschwimmerbereich. Zum Ausruhen und Relaxen lädt der großzügig angelegte Liegewiesenbereich rund um das Becken ein. Im Freibad Auerhammer hat man die Besonderheit, dass man das Wasser fürs Becken aus reinem Quellwasser gewinnt. Man hat einen stetigen Wasser-Zufluss und damit einen Garanten für gute Wasserqualität.

An heißen Sommertagen ist das Freibad immer sehr gut besucht. Bevor wieder Badegäste in die Einrichtung strömen, wird es noch etwas dauern, doch hinter den Kulissen wird derweil schon alles so weit vorbereitet, dass der Badesaison nichts mehr im Weg steht.