Rückblick: Das Hochzeitsparadies in Stollberg

InformationenVeranstaltung lockt mit familiärer Atmosphäre

rueckblick-das-hochzeitsparadies-in-stollberg
Jan Stimpel ist Hochzeits-Fotograf. Foto: Ralf Wendland

Stollberg. Der Bürgergarten in Stollberg hat sich für einen Tag in ein kleines Hochzeitsparadies verwandelt. Heiratswillige hatten dort Gelegenheit, sich umzuschauen und sich von den verschiedenen Ausstellern rund um das Thema Hochzeit beraten zu lassen. Was diesmal gefehlt hat, war der Jugendweiheverein. Dieses Thema hat man diesmal seitens des Veranstalters nicht aufgenommen. Die fast schon familiäre Atmosphäre ist gut angekommen bei den Besuchern, die sich gezielt informiert haben.

Ein Fotograf über seine Erfahrungen auf der Hochzeitsmesse

Auch die Aussteller schätzen das Ambiente des Bürgergartens. Als Fotograf hat sich Jan Stimpel vorgestellt. Er hält die besonderen Momente bildlich fest, egal ob Hochzeit oder auch Jugendweihe. Der 27-jährige ist seit 2005 als Fotograf unterwegs. Zur Hochzeitsmesse war der Chemnitzer erstmalig dabei: "Neue Kontakte in alle Richtungen zu knüpfen, das war das Ziel."

Seine Erfahrung zeigt, dass der Termin für die Messe eigentlich schon zu spät angesetzt ist: "Für das laufende Jahr gibt es kaum noch Anfragen. Über die Hälfte der Anfragen beziehen sich jetzt schon auf das Jahr 2019." Sinnvoll wäre es aus seiner Sicht, im Herbst die Hochzeitsmesse zu veranstalten und im Frühjahr etwas in Richtung Jugendweihe zu gestalten. Die Messe an sich findet Jan Stimpel gelungen: "Es ist alles sehr familiär und das Ambiente ist auch sehr schön im Bürgergarten."