Scharfer Wochenstart für die Veilchen

Fußball Spanisches Wetter für FC Erzgebirge Aue optimal

scharfer-wochenstart-fuer-die-veilchen
Sören Bertram wurde in der Jugend des Hamburger SV ausgebildet. Foto: Knut Berger

Roldan. Zwei knackige Einheiten und ein Videostudium - damit beginnt für die Zweitligakicker des FC Erzgebirge Aue die neue Woche. Insbesondere Arbeit mit dem Ball stand für die Kicker von Cheftrainer Hannes Drews am Montagvormittag auf dem Plan, dabei wurde keine Zeit vergeudet, sondern richtig auf das Gas getreten.

Ausgleich an der Tischtennisplatte

Für Sören Bertram ist es deshalb auch wichtig, zwischen den Einheiten zu regenerieren. "Ich bin auch bedingt durch meine schwere Verletzung von 2016 oft bei den Physiotherapeuten in Behandlung und ruhe mich in den Pausen aus. Ich nehme aber auch zum Ausgleich gern mal den Tischtennisschläger in die Hand", sagt der 26-Jährige, der in der Nachwuchsabteilung des Hamburger SV ausgebildet wurde, später unter anderem das Trikot des Halleschen FC trug und im Sommer 2016 beim FC Erzgebirge angeheuert hat.

Das Wetter passt

Das Wetter in Roldan, das unweit von Murcia liegt, ist offenbar nach wie vor ein Fan der Auer Kicker. Zwar beginnen die Tage stets recht frisch. Doch schon zur ersten Einheit, die in der Regel 10 Uhr beginnt, scheint die Sonne intensiv und sorgt dadurch für Temperaturen von knapp 20 Grad. Außerdem ist es von Vorteil, dass es erst gegen 18 Uhr dunkel wird.