Osterprogramm: Von Eiersuche bis Hindernisparcours

Ostern Viel Abwechslung an den Feiertagen in und um Chemnitz

Ostern steht vor der Tür und mit dem Fest vier Feiertage. In Chemnitz ist allerhand zu erleben, für Jung und Alt.

Im Botanischen Garten wird am 18. April ab 10 Uhr ein Osterfest für Kinder mit Ostereiersuche, Puppentheater, Glücksrad und mehr veranstaltet. Das Museum für Naturkunde organisiert am Gründonnerstag von 14 bis 17 Uhr ein besonderes Familienangebot. Junge Forscher und Entdecker können an vier Stationen selbst aktiv werden. So können sie sich als geologischer Präparator ausprobieren, als Forscher am Mikroskop die Welt im Kleinen entdecken, Figuren aus Gips farbig gestalten, ein Glitzer-Tattoo in verschiedenen Farben und Formen aufbringen und einen Luftballon mit nach Hause nehmen.

Die jungen Besucher erwartet außerdem eine ungewöhnliche Schatzsuche in der Ausstellung. Jedes gefundene Ei führt zu einem spannenden Geschenk.

Eier-Jagd auf Segways

Im Wasserschloss Klaffenbach heißt es zu Ostern wieder: Eier-Caching per GPS rund um das Schlossensemble, auf Segways durch den Schlosshof düsen oder sich auf einen Hindernisparcours wagen. Sogar Wintersportfans kommen auf ihre Kosten und können auf einem Langlauf-Parcours Ski-Spaß im Frühling genießen. Veranstaltet werden außerdem viele weitere sportliche Outdoor-Attraktionen für die ganze Familie mit Riesendart, einem aufblasbaren Fußballtor und einer Basketball-Arena. Auch der Osterhase hoppelt durch den Schlosshof und hält die ein oder andere Überraschung bereit.

Tierpark deckt Oster-mythen auf

Im Tierpark und Wildgatter ist am Osterwochenende auch wieder einiges los. Am Karfreitag erhält jedes Kind, das den Tierpark besucht, eine kleine Nascherei. Am Ostersonntag startet um 10 Uhr die große Ostereiersuche im Wildgatter.

Der Osterhase bringt also die Eier? Diesen und anderen zoologischen Irrtümern soll auch auf den Grund gegangen werden. Dafür bietet der Tierpark am Ostersonntag und -montag, jeweils um 14 Uhr, eine öffentliche Führung an.