Pony-Schau am Sonntag: Auch Friedrich August III. gibt sich die Ehre!

Schau Ponyzüchter bitten nach Röhrsdorf

Etwa 150 Ponys und Kleinpferde sowie Kaltblüter und schwere Warmblüter sind die Hauptakteure bei der 41. Ponyleistungsschau. Sie geht am Sonntag ab 13 Uhr auf dem Reitplatz in Röhrsdorf über die Bühne.

 

 

Russische Troika, Kutschen und Kostüme

Ausrichter der Schau ist der Verein für Pony und Kleinpferde Zucht und Sport Röhrsdorf. "Geplant haben wir 18 Schaubilder. Dabei zeigen die Vereinsmitglieder, was die Vierbeiner alles drauf haben und wie vielseitig einsetzbar sie sind", sagt Jörg Heinig, der sich um die Pressearbeit des Vereins kümmert. Zu den traditionellen Schaubildern, die die Zuschauer stets aufs neue begeistern, zählen die Römerwagen, von denen diesmal gleich vier in halsbrecherischem Tempo über den Parcours flitzen werden.

"Neu im Programm haben wir einen Besuch des letzten Sachsenkönigs Friedrich August III. und seines Gefolges. Sie werden selbstverständlich in historischen Kutschen auf dem Platz vorfahren", freut sich Jörg Heinig. Nicht weniger interessant soll eine Reise durch die Welt anhand landestypischer Kutschen und Anspannungen werden. Zu sehen gibt es da unter anderen Kutschen aus England und der Schweiz. Und natürlich darf da auch eine russische Troika nicht fehlen.

Höhe- und Schlusspunkt der Schau setzt wie in jedem Jahr Jörg Heinig, wenn er mit einer prachtvollen, mit 16 Schimmeln bespannte Postkutsche über den Platz fahren wird.

Der Züchter hat sein Herz vor allem an Shetlandponys gehängt: "Diese Ponys sind kinderlieb, vielseitig einsetzbar und sie sind - was in der Zeit des Klimawandels auch immer wichtiger wird - sehr genügsam und brauchen nicht viel Futter." Für die 41. Ponyleistungsschau in Röhrsdorf an diesem Sonntag verlost der BLICK3 x 2 Eintrittskarten unterwww.blick.de/gewinnspiele