• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Sommer-Weihnachtsmarkt startet am Samstag in Wallengrün

Dorffest Rotkittel kommt extra aus dem Urlaub

Wallengrün. 

Wallengrün. Ho ho ho, ist denn schon Weihnachten? Es klingt schon ein bisschen irre: Am kommenden Samstag ist ab 14 Uhr Weihnachtsmarkt in Wallengrün. "Die Idee war uns schon frühzeitig im Februar gekommen", sagt Sigurd Gläser, Ortsvorsteher von Unterreichenau und Wallengrün. Es sollte dieses Jahr ein etwas anderes Dorffest gefeiert werden.

"Wir hatten im Dorfgemeinschaftshaus ein Weihnachtskonzert. Das war vor Corona. Eigentlich sollte es jedes Jahr im Advent sein." Wegen Corona war es aber ausgefallen. Und nun sei es ja so, dass die Inzidenzzahlen wieder steigen. "Da dachten wir, jetzt führen wir unser Fest durch, bevor es dann Ende des Jahres wieder nicht stattfinden kann." Und: das Dorffest war auch bereits zweimal ausgefallen, 2020 und 2021. So kam der Gedanke, alles zusammen zu machen: Ein Sommerfest mit Weihnachtsmarkt. Um 15 Uhr steigt eine Zaubershow, um 17 Uhr wird zum Puppenspiel eingeladen. "Um 16 Uhr kommt der Weihnachtsmann. Er ist von der Showbühne Plauen und ganzjährig verfügbar", sagt Gläser und scherzt: "Er kommt extra für uns aus seinem Urlaub."

Tannenbaumstand auch vor Ort

Und Tannenbäume gibt es tatsächlich? "Wir haben einen Weihnachts-Deko-Stand aus Leitlitz, der hat zwei echte Bäume dabei." Er mache natürlich Werbung für sich."Das ist mehr ein Spaß. Aber wir brauchen ja weihnachtstypische Stände." 18 Händler, Akteure und Künstler werden erwartet. Es gibt Glühwein, Zuckerwatte, gebrannte Mandeln, Waffeln und Softeis. Die Wallengrüner Hutzen-Frauen backen Kuchen, Stollen und Plätzchen, bieten Kaffee dazu an. Aus Triebes kommt ein Händler mit DDR-Kinderspielzeug.

Danny Stöckert bietet Pferdekutschfahrten an. Ein Akkordeonspieler aus Zeulenroda sorgt für Stimmung. "Wir haben ein Augenmerk darauf gelegt, dass wir viele regionale Anbieter mit ihren Produkten vor Ort haben", sagt Sigurd Gläser. Die Roster und Rostbrätel sind vom heimischen Fleischer. Er selbst ist mit Sigi's Minikirmes dabei. "Das sind Kinderkarussell, Dosenwerfen, Tütenangeln und Losbude", blickt der junge Mann voraus, der gerne diesem ungewöhnlichen Hobby frönt. Und da er dadurch gute Kontakte in der Branche habe, war es für ihn gar nicht so schwer.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!