Leblose Person nach Brand in Leipziger Wohnhaus gefunden

Blaulicht 66-jährige Mieterin verstarb

Leipzig. 

Leipzig. Am Sonntagnachmittag brach aus bisher unklarer Ursache ein Feuer in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses aus. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand löschen. In der betroffenen Wohnung stellten die Kameraden der Feuerwehr eine leblose Person fest. Dabei handelt es sich um eine 66-jährige Mieterin. 

Sachschaden in unbezifferbarer Höhe

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Brand aufgenommen und prüft den Einsatz eines Brandursachenermittlers. Der Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden.

Update, Montag: Mieterin bereits vor Brand verstorben

Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Leipzig hat inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Sektion des Leichnams angeordnet. Durch die Obduktion soll nicht nur die Todesursache, sondern auch der Zeitpunkt des Todes geklärt werden. Erste Feststellungen durch den Rechtsmediziner vor Ort deuten darauf hin, dass die 66-Jährige bereits vor dem Brand verstorben war. Die Ermittlungen zur Brandursache, insbesondere zu der Frage eines eventuellen Schwelbrandes, dauern weiterhin an. Brandursachenermittler der Polizeidirektion Leipzig sind am Montag vor Ort. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden gilt es bisher nicht.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!