Ein Quartett wird preisgekrönt

Gemeinde Eppendorf vergibt Bürgerpreise

ein-quartett-wird-preisgekroent
Bürgerpreisverleihung Eppendorf: Die Preisträger Stephan Bauer, Jochen Uhlmann, Gerd Glöckner und Uwe Trommler (v.l.)., In der Mitte Eppendorfs Bürgermeister Axel Röthling. Foto: Knut Berger

Eppendorf. Gleich viermal hat die Gemeinde Eppendorf den Bürgerpreis für 2016 verliehen, der seit 2002 an verdienstvolle Einwohner vergeben wird. Mit den Eppendorfern Stephan Bauer, Jochen Uhlmann und Gerd Glöckner sowie Uwe Trommler aus Großwaltersdorf kam ein Quartett in den Genuss der Ehrung.

Während sich Bauer, der aus dem erzgebirgischen Neudorf stammt und vor vier Jahrzehnten aus beruflichen Gründen nach Eppendorf zog, seit Jahren insbesondere in der Freiwilligen Feuerwehr sowie im Kirchenvorstand engagiert, ist es Uhlmann zu verdanken, dass es im Ortsteil Kleinhartmannsdorf seit 20 Jahren eine Freizeitfußballmannschaft gibt. Diese bestreitet regelmäßig Freundschaftsspiele und begrüßt dabei stets zwischen 70 und 80 Zuschauer. Gerd Glöckner ist seit 1955 engagiertes Mitglied des Rassegeflügelzüchtervereins Eppendorf , er selbst züchtet sehr erfolgreich Luchs-Tauben. Schließlich hängt Uwe Trommlers Herz am Fußball. Er spielte in Großwaltersdorf bis ins Alter von 44 Jahren aktiv Fußball, ist großer Fan der SG Dynamo Dresden und kümmert sich seit Jahren um die Pflege und Instandhaltung des Sportplatzes in seinem Heimatort

"Wie in den vergangenen Jahren auch gab es mehr als diese vier Vorschläge aus den Vereinen. Der Gemeinderat musste deshalb eine Auswahl treffen und machte sich dabei die Aufgabe auf keinen Fall leicht", sagte Bürgermeister Axel Röthling (SPD). Er würdigte den persönlichen Einsatz der vier ausgezeichneten Bürger für das Gemeinwohl. "Sie nehmen natürlich stellvertretend für viele engagierte Einwohner von Eppendorf und den Ortsteilen die Auszeichnung entgegen", sagte das Gemeindeoberhaupt. In seinem Jahresrückblick sowie der Vorausschau auf 2017 fasste sich Röthling kurz. "So blieb noch genügend Zeit, dass die Anwesenden noch etwas ins Gespräch kommen konnten", sagte Röthling.

Die kulturelle Umrahmung der feierlichen Zusammenkunft übernahmen einmal mehr einige Schülerinnen und Schüler der Heiner-Müller-Oberschule Eppendorf. Sie boten in knapp 30 Minuten musikalische Vielfalt und Abwechslung.