Fast alles beim Alten in der WM

Starterlisten Die Rennsaison 2016 kann beginnen

Nachdem der Terminkalender für die Motorrad-Weltmeisterschaft 2016 in der letzten Woche veröffentlicht wurde (BLICK berichtete), sind durch den internationalen Motorrad-Verband (FIM) die provisorischen Starterlisten für die Rennsaison 2016 bekannt gegeben worden.

34 Piloten gehen in der Moto2-Kategorie an den Start. Mit dabei wieder das deutsche Trio mit Sandro Cortese (Dynavolt) und der # 11 sowie sein neuer Teamkollege Jonas Folger (94), dazu gesellt sich Marcel Schrötter (# 23 im AGR Team) - alle mit Kalex unterwegs.

So werden in der Klasse Moto3 ebenfalls 34 Piloten am Start stehen. Dabei auch von Saxoprint RTG: Alexis Masbou (# 10) und mit der # 17, wie bisher John McPhee mit neuen Peugeot-Mahindra-Maschinen. Für das zweite deutsche Team Leopard (Kiefer Racing): Fabio Quartararo (# 20), Joan Mir (#36) und Andrea Locatelli (# 55), allesamt mit KTM. Gleiche Marke, aber # 65, Peter Öttl (Schedl GP Racing) als Einzelkämpfer und auch für den Automobil und Motorradclub (AMC) Sachsenring dabei.

Alles beim alten. So kann man die Situation in der MotoGP-Klasse sehen. Am Start werden 22 Akteure erwartet und die Startnummern eins bis drei gibt es nicht, da die Besten mit ihren angestandenen Nummern und Teams starten. Jorge Lorenzo und Valentino Rossi (# 99 und # 46) im Rennstall Movistar Yamaha sowie Dani Pedrosa mit Marc Marquez im Team von Repsol Honda und den Nummern 26 sowie 93. Solist aus deutscher Sicht: Stefan Bradl (# 6) im Aprilia Gresini Team.