Gefährliche Aktion: Jugendliche werfen brennendes Papier in Kellerfenster

Polizei Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung

Mittweida. 

Mittweida. Drei Jugendliche leisteten sich in der vergangenen Nacht eine gefährliche Aktion. Anwohner hatten beobachtet, wie das Trio Zeitungen aus den Briefkästen mehrerer Wohnhäuser entnahm und ein Bündel Papier anzündeten. Dieses steckte ein Jugendlicher in ein gekipptes Kellerfenster eines Mehrfamilienhauses. Das Fenster fing an zu brennen, konnte jedoch durch das beherzte Eingreifen der Anwohner schnell gelöscht werden. Ein Zeuge konnte einen 15-Jährigen festhalten und der alamierten Polizei übergeben. Die anderen beiden flüchteten.

Gegen den Jugendlichen und die beiden noch Unbekannten werden Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung geführt.