Hunde erobern das Peniger Freibad

Aktion Vierbeiner genießen kühles Nass

Sogar aus Berlin kam Hundefreund Reiner Wiedemann mit seiner Schweizer weißen Schäferhündin Luna sowie Tochter Tabea ins Freibad Penig zum 6. Hundeschwimmtag am Samstag angereist. "Lediglich in Helmstedt gibt es noch so etwas im Freibad, aber in diesem Jahr nicht. Ich finde das ganz toll hier und komme jedes Jahr", berichtet der Hundefreund, der Zwischenstopp auf einem Campingplatz in Leipzig machte. Die Hündin würde auch in Flüssen und Seen baden gehen, aber im Schwimmbad ist es besser. Gleich um die Ecke vom Peniger Bad wohnt Katja Donath. "Als ich mit unserem Mischlingshund Keks auf der Straße lief, erkannte er gleich das Wasser wieder und riss sich von der Leine los. Mit einem kühnen Sprung war er im Wasser und schenkte uns kaum Beachtung".

 

 

Besucher aus weiter Ferne

Insgesamt kamen an dem Spätsommertag bei warmen Temperaturen mehr als 60 Vierbeiner mit ihren Herrchen und Frauchen zu diesem Event, welches der Förderverein Freibad Penig, die Stadtverwaltung sowie Badbetreiber ABS Burgstädt zum 6. Mal veranstalteten. Schaut man in die Gästeliste, so sieht man, dass die Besucher aus weiter Ferne anreisten. Sandra und Thomas Lange hielten ihren Prager Rattler "Whisky" in den Händen, denn der Kleine traute sich nicht ins große Becken. Dafür fühlte er sich aber im Planschbecken ganz wohl. "Er ist das Baden hier gewöhnt, denn wir kommen jedes Jahr", so die stolzen Hundebesitzer. Andreas Schmidt vom Förderverein war ständig unterwegs, einmal um alte Bekannte zu begrüßen oder um mit seinem Neoprenanzug im Wasser mit den Hunden zuschwimmen. Für die Hunde gab es leckere selbst gebackene Hundekekse sowie Futterproben und eine Urkunde.