• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Kasper und Co. erobern die Bühne

Programm Puppentheaterfest steigt zum 14. Mal in und um Bärenfels

Bärenfels. 

Bärenfels. Der Verein "KulturGeschichte Bärenfels e.V." organisiert mit Hilfe vieler lokaler Partner in diesem Jahr zum 14. Mal das beliebte Puppentheaterfestival im Osterzgebirge rund um Bärenfels. Ein abwechslungsreiches Programm über drei Tage bietet für große und kleine Menschen die einzigartige Möglichkeit, die verschiedenen Spiel- und Darstellungsformen des professionellen Puppenspiels zu erleben. In guter Tradition des Bärenfelser Puppenspiels werden ein ganzes Wochenende zwischen Dippoldiswalde und Altenberg verschiedenste Puppenbühnen aus ganz Deutschland zu sehen sein.

Dieses Jahr mit neuen Spielstätten

Besonders am Herzen liegen den Veranstaltern die neuen Spielstätten, das Osterzgebirgsmuseum Schloss Lauenstein sowie das Geißlerhaus in Bärenstein. "Wir freuen uns auf langjährige Fans des Puppentheaters und neugierige Entdecker des Genres. Wir sind sicher, auch in diesem Jahr, für jeden Geschmack etwas anbieten zu können", so der künstlerische Leiter Jens Hellwig. Die Stadt Altenberg unterstützt auch dieses Jahr mit großem Engagement die Idee, ein ganzes Wochenende dem Puppenspiel im Osterzgebirge eine Bühne zu geben.

Besonders sei die Anreise mit der Weißeritztalbahn dem Publikum ans Herz gelegt. Abgestimmt auf den aktuellen Fahrplan wird der Bahnhof Kipsdorf direkt zur Theaterbühne. Hier können Menschen ab vier Jahren beispielsweise am 5. Oktober um 9.45 Uhr "Das Elefantenkind" vom Theater Fingerhut erleben. Die Leipziger zeigen dann auch am 6. Oktober, 19.30 Uhr im Kulturhaus Johns Bach "Die Vermessung der Welt". Und sogar die "Weihnachtsgans Auguste" kommt ins Osterzgebirge. Das komplette Programm: www.puppentheaterfest.de.



Prospekte