Kindersport mit vielen Facetten

Veranstaltung 3. Mittweidaer Kindersporttage von den Kleinen wieder bestens angenommen

kindersport-mit-vielen-facetten
Viel Gaudi gab es wieder beim Grundschulwettbewerb "Mach' mit, mach's nach, mach's besser". Hier die weihnachtliche Familienstaffel. Foto: scu

Mittweida. Die Kindersporttage des TSV Fortschritt Mittweida kamen auch in der dritten Auflage wieder bestens an. "Es war zwar ein Riesenaufwand, diese Veranstaltung organisatorisch zu stemmen, aber ich glaube, es hat sich gelohnt", zog Fortschritt-Präsident Steffen Ziegler nach dem sportlichen Wochenende ein positives Resümee. "Wer die Begeisterung der Teilnehmer gesehen hat, der kann gar nicht anders, als dass es auch im kommenden Jahr wieder Kindersporttage geben wird", ergänzte er. Insgesamt beinhalteten die Kindersporttage in der Sporthalle am Schwanenteich auch diesmal wieder mehrere Veranstaltungen, bei denen Sportschecks im Gesamtwert von 1.900 Euro zu gewinnen waren: Los ging es mit dem Grundschulwettbewerb "Mach' mit, mach's nach, mach's besser", gefolgt vom IMM-Talentewettbewerb, einem Hallen-Fußballturnier und dem Schauturnen des Fortschritt-Nachwuchses. Am Sonntag folgte noch ein Bambini-Fest, bei dem Kindertagesstätten aus Mittweida und der Umgebung beteiligt waren. Beim Wettbewerb der Grundschulen kämpften diesmal die Bernhard-Schmidt-Schule und die Pestalozzi-Schule aus Mittweida sowie die Grundschulen von Erlau und Seifersbach um den Sieg. Gewinner war nach elf Wettbewerben und der Wissensrunde "Schnell & hell" die Pestalozzi-Grundschule. Beim beinhalteten Familienwettbewerb waren auch Tochter Maria Schuricht von der Pesta, sowie deren Eltern Katja und Matthias Schuricht mit dabei. "Da wir bereits im vergangenen Jahr mit dabei waren, hatten wir den direkten Vergleich: Es war diesmal noch besser organisiert", lobte der Schuricht-Papa. Vor allem die neuen Staffeln - wie beispielsweise Biathlon - gefielen. Beim Bambinifest gewannen die Kita Lauenhain (Land) und die Kita Regenbogen (Stadt) die zwei Mal 200 Euro für die meisten Teilnehmer.

An dieser Stelle geht auch ein großes Dankeschön an alle Sponsoren, sowie die vielen Helferinnen und Helfer der 3. Kindersporttage.