Mit viel Zeit und Verantwortung für die Azubis

Ausbildung Leubsdorfer Firma sucht Nachwuchs und beteiligt sich bei "Schau rein"

mit-viel-zeit-und-verantwortung-fuer-die-azubis
Toni Groschupp, Thomas Börner und Loreen Ehnert (v.l.) bearbeiten in der Pulverbeschichtung in der Regel Teile aus der Serienproduktion, aber auch Einzelstücke wie diesen Schwibbogen. Foto: Ulli Schubert

Leubsdorf. An der Aktion "Schau rein! - Woche der offenen Unternehmen" wird auch die Leubsdorfer Firma Dietmar Ehnert Baumaschinen-Anlagenbau und Fahrzeug-Service GmbH (BAF) teilnehmen. Schon seit vielen Jahren werden in dem Unternehmen im Gewerbegebiet an der Borstendorfer Straße Konstruktions- oder Industriemechaniker ausgebildet.

Für eine starke Eigenverantwortung und Identifikation mit der Arbeit

"Für die Betreuung unseres vor allem aus der Region stammenden Nachwuchses nehmen wir uns viel Zeit und binden die Azubis bereits frühzeitig in die konkreten Arbeitsprozesse mit ein. Dadurch wollen wir die Eigenverantwortung und die Identifikation mit der Arbeit stärken. Derzeit haben wir wieder einen Lehrling, der aufgrund seiner sehr guten Leistungen seine Ausbildung sogar ein halbes Jahr früher beenden kann", freut sich Geschäftsführer Sven Ehnert. "Wir werden interessierten jungen Leuten zur Woche der offenen Unternehmen alles im Betrieb zeigen und erklären, was sie sehen und erfahren möchten", verspricht er.

Darüber hinaus sucht die Firma Spezialisten wie CNC-Bearbeiter, MAG-Schweißer und Technologen für die Arbeitsvorbereitung. Der zweitgrößte Leubsdorfer Arbeitgeber bietet ein umfangreiches Spektrum in den Bereichen der mechanischen Fertigung, dem Stahl- und Anlagenbau, der Baumaschinenreparatur- sowie in der Förder- und Lagertechnik.

"In allen Geschäftsfeldern können sich unsere Kunden auf die fachmännische Projektierung, Entwicklung und Konstruktion sowie das komplette Engineering verlassen", so Ehnert. Neu im Portfolio ist die Pulverbeschichtung.