Mittweida: Konzepte für die Stadtentwicklung

Strategie Attraktivität soll durch vier neue Konzepte erhöht werden

mittweida-konzepte-fuer-die-stadtentwicklung
Foto: SuradechK/Getty Images/iStockphoto

Mittweida. Wie attraktiv eine Stadt in Zukunft für seine Bewohner und Gäste ist, wird bereits heute mit Entscheidungen bestimmt. Für eine nachhaltige Stadtentwicklung müssen viele solcher Beschlüsse getroffen werden. Die Entwicklung von Konzepten kann bei der strategischen Umsetzung der Planungen helfen. In der Stadt Mittweida stehen derzeit vier Konzepte im Fokus. Wie Oberbürgermeister Ralf Schreiber auf einer Einwohnerversammlung Anfang März erklärte, entwickelt die Stadt aktuell mit Praxispartnern ein Parkplatz- und ein Einzelhandelskonzept.

Mit dem Smartphone bezahlen

Im Rahmen des Parkplatzkonzeptes werden zum Beispiel neue Möglichkeiten für das Bezahlen von Parkgebühren per Smartphone geprüft. Fest steht allerdings noch nichts.

Neue Ansätze für den Einzelhandel und Radfahrer

Das Einzelhandelskonzept soll in Zukunft zur Belebung der Rochlitzer Straße beitragen. Außerdem soll ein Radwegekonzept für die Stadt Mittweida erstellt werden. Dieses ist unabhängig von den Planungen des Landkreises Mittelsachen, der ein flächenübergreifendes Radwegekonzept erstellt. Etwas zurückhaltender war Oberbürgermeister Schreiber bei einem Saalkonzept. Derzeit könne dieses Thema noch "dezent angetippt" werden.