Neuer Förderverein baut Waldbad wieder auf

Wiederaufbau "Großer Teich" sucht neue Mitglieder in Freiberg

Freiberg. 

Freiberg. In der vergangenen Woche wurde der Förderverein Waldbad "Großer Teich" gegründet. Ab sofort kümmert er sich um Wiederaufbau und Inbetriebnahme des Areals. Ob neuer Spielplatz, Volleyballplatz, erweiterte Grillplätze, Kletterpark, der Ideen gibt es viele. 16 Erstmitglieder waren zur Gründungsversammlung gekommen. Der Fremdenverkehrsverein, die Städtische Wohnungsgesellschaft, die Stadtwerke Freiberg, Vertreter der Stadtverwaltung Freiberg sowie Privatpersonen und der SV Meissner Gasse sind mit im Boot.

Das Büro des OBs nimmt Mitgliedsanträge entgegen

Das große Ziel ist es, die Badestelle, die jetzt lange Zeit gesperrt werden musste, nun noch familienfreundlicher und schöner herzurichten als sie bisher war, natürlich weiterhin mit kostenfreien Eintritt. Zum ersten Vorstandsvorsitzenden während der Gründungszeit ist Axel Schneegans, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Freiberg, gewählt worden. Ab sofort kann jeder Mitglied im Förderverein werden. Mitgliedsanträge werden vom Büro des Oberbürgermeisters gern zugesandt. Interessenten können gerne eine E-Mail an buero_ob@freiberg.de schicken.

Für zwei Euro monatlich kann jeder helfen

"Viele Freiberger haben bereits Interesse bekundet, beim neuen Förderverein mitzumachen", sagt Oberbürgermeister Sven Krüger. Als Mitgliedsbeitrag zahlen Erwachsene monatlich zwei Euro, Kinder fünfzig Cent. Ziele für dieses Jahr sind die Wiederinbetriebnahme des Waldbads im Juni mit einem kleinen Fest, das Anlegen eines Spielplatzes und im Herbst eine Aktion unter dem Motto "Wir machen das Waldbad winterfest"