Neuer Vorstand bei den Wirtschaftsjunioren

Übergabe Freiberger spendeten 1.000 Euro an das Geschwister-Scholl-Gymnasium

neuer-vorstand-bei-den-wirtschaftsjunioren
Der neue Vorstand der Wirtschaftsjunioren: Lutz Griesbach, Martin Ferkinghoff und Kai Löster (v.l.). Foto: Fijas-Seger/Wirtschaftsjunioren

Freiberg. Zwei sehr unterschiedliche Übergaben bestimmten die letzten Tage bei den Freiberger Wirtschaftsjunioren. Zum einen übergab der alte Vorstand die Geschäfte an den neuen, der am 15. Januar gewählt wurde. Neuer Kreissprecher ist jetzt Martin Ferkinghoff von der Saxonia-Bildung Gemeinnützige Bildungsgesellschaft in Halsbrücke. Ihm zur Seite stehen sein Stellvertreter Lutz Griesbach von der G+M Vacutherm in Brand-Erbisdorf und der Finanzvorstand Kai Löster von der Eurofins Umwelt Ost in Freiberg.

"Damit haben die Freiberger Wirtschaftsjunioren einen schlagkräftigen Vorstand, der durch diese drei Mitglieder hervorragend die junge Wirtschaft in der Region repräsentiert", sagt Bianca Fijas-Seger, ebenfalls bei den Wirtschaftsjunioren aktiv. Eine der ersten Aufgaben des neuen Kreissprechers war gleich eine sehr angenehme.

Gemeinsam mit Bianca Fijas-Seger, welche im Organisationsteam des alljährlichen Wirtschaftsballes tätig ist, besuchte er in dieser Woche das Geschwister-Scholl-Gymnasium und übergab dort 1.000 Euro, welche beim letzten Wirtschaftsball über die Tombola eingenommen wurden, an den Förderverein der Bildungseinrichtung. Schüler des Gymnasiasten hatten beim Ball mit einem Loriot-Programm das Publikum begeistert.