Obduktionsbefund: Tote ist vermisste Penigerin

Gefunden Heute bestätigte die Polizei die Vermutungen

Heute wurde am Wehr in Penig eine weibliche Leiche gefunden. Foto: Harry Härtel/Haertelpress

Penig/Amerika. Am Mittwochvormittag gegen 9 Uhr wurde im Ortsteil Amerika eine leblose Person im Zulauf der Zwickauer Mulde zu einer Wasserkraftanlage gefunden. Ein Arzt konnte nur noch den Tod der Person feststellen. Im Rahmen der Suche nach der 53-jährigen Frau aus Penig, die seit dem 7. März vermisst wird, waren Taucher und Hubschrauber im Einsatz bis die Leiche im Laubrechen am Wehr einer Metallfirma gefunden wurde. Ob es sich um die vermisste Frau handelt, wird derzeit noch durch eine Obduktion geklärt werden.

UPDATE: Die Polizei Chemnitz gab heute bekannt, dass die Obduktion der am Mittwochvormittag gefunden Leiche ergeben hat, dass es sich dabei um die seit 7. März vermissten 53-jährigen Frau aus Penig handelt. Die Obduktion hat keine Straftat ergeben. Demnach ist die Frau im Wasser ertrunken.