window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Mittelsachsen

Singer-Songwriter Tony Carey in Oederan zu Gast

Konzert Amerikaner sang in der Tenne zum dritten Mal

Oederan. 

Oederan. Am Samstagabend lud Tony Carey zum dritten Mal in die Tenne Oederan zu einem Konzert ein. Veranstalter Horst Drichelt eröffnete den Abend, indem er auch auf die Hygieneregeln aufmerksam machte: "Es muss weiter gehen. Kultur gehört zum Leben dazu und wir möchten mit Konzerten dazu beitragen, genau gemacht für diese schöne Location, besondere Musik in die Region zu holen."

Das ist bisher immer gelungen, aber seit dem Virus ist auch hier in der Tenne in Oederan nichts mehr wie es vorher war. Aber Drichelt gibt nicht auf, er hat schon wieder neue Ideen und auch schon die nächsten Termine geplant. Er hofft natürlich, dass die Regeln so bleiben oder noch gelockert werden.

Gestern traf er wieder ins Schwarze mit Tony Carey, der locker den Raum betrat. Sofort sprang der Funke zu den Fans über. Wer hier Gast war, wusste auf was er sich einlässt, kennt den "Star" genau, aber beim genauen Zuhören und Zuschauen merkte man schnell, dass Carey einer von den Fans und auf den Boden geblieben ist. Er zeigte sich sehr menschlich, was man heutzutage sehr selten findet. Er hätte Grund dazu anders zu sein, aber er macht das nicht, denn sein musikalischer Werdegang klingt wie eine Geschichte aus Hollywood. Er hat alles erreicht, spielte Keybord bei der legendären Band Rainbow, damals mit Richtie Blackmore (Ex Deep Purple), arbeitete mit Peter Maffay zusammen (wer kennt die "Tabaluga" Reihe, den Film "The Joker" oder "Wilder Westen Inclusive" nicht?).

Auch als Produzent hat er sich einen Namen gemacht. Er produzierte unter anderem für Joe Cocker, Geff Harisson, Jennifer Rush, John Mayall, David Knopfler und Chris Norman. Er hat mehr als 20 Alben produziert.

Er kommt gerne nach Oederan zum Horst, hier ist es wie in einer großen Familie, man kennt, schätzt sich und hilft sich und das gefällt dem Musiker. Er braucht nur eine kleine Bühne, sein Keybord und seine Gitarre und der Abend wird zum Erlebnis. Er singt und erzählt von seinem Leben, natürlich auf Englisch, denn er ist gebürtiger Amerikaner. Aber auch auf Deutsch bringt er dem Publikum, das nicht immer das Englische beherrscht, seine Geschichte nahe. Zwei Stunden spielte, sang und philosophierte er. Brachte seine Songs, unter anderen The Wind, Halleluja, The Deal, Be Free, Storyville, Room With A View, Friends, Trampoline, A Fine Fine Day, Unchained Melody und Zugaben wie Blue Highway, Bedtime Story, For You und Route 66. Alle gingen zufrieden nach Hause und freuen sich auf das nächste Konzert mit der "Legende" Tony Carey in Oederan.