"Tango Piazolla" kommt ins Freiberger Theater

Kultur Am Samstag um 19.30 Uhr startet die Aufführung

tango-piazolla-kommt-ins-freiberger-theater
Am nächsten Samstag gastiert das Ballett im Freiberger Theater. Foto: Hagen König

Freiberg. Der Psychothriller "Das Verhör" verabschiedet sich am Freitag, den 20. Oktober um 19.30 Uhr vom Freiberger Spielplan. Michael Berger spielt einen zunächst sehr souveränen Anwalt, der vom Zeugen zum Verdächtigten wird - und von Andreas Pannach und Andreas Kuznick als Polizeibeamten immer mehr in die Mangel genommen wird. Selbst die Ehefrau (Conny Grotsch) scheint ihn mehr zu be- als zu entlasten.

Klassische Moderne und Jazz

Am Samstag, den 21. Oktober um 19.30 Uhr gastiert das Ballett der Sächsischen Landesbühnen mit "Tango Piazolla" im Freiberger Theater. Im "Tango Argentino" paart sich Weltschmerz mit erotischem Verlangen, im Vorkriegseuropa wurde er als "Tanz auf dem Vulkan" gesellschaftsfähig. Einen weiteren Popularitätsschub erfuhr der Tango durch den genialen Komponisten und Bandoneonspieler Astor Piazzolla, der den traditionellen Tango um Elemente der klassischen Moderne und des Jazz erweiterte.

"Auf Eis" wird verschoben

Diese Kunstform des "Tango Nuevo" ist es, die Carlos Matos zu einem Abend "der zerbrochenen Träume" inspiriert hat: Junge Menschen auf der Suche nach Glück und Orientierung in einer zunehmend orientierungslosen Welt begegnen der leidenschaftlichen Musik Astor Piazzollas. Wegen einer Erkrankung müssen die für den 17., 18. und 19. Oktober in der Freiberger BiB angekündigten Vorstellungen des Stücks "Auf Eis" auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben