• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Unbeleuchteter Rollstuhlfahrer von Transporter erfasst

Blaulicht Rollstuhlfahrer kam schwerverletzt ins Krankenhaus

Roßwein / Haßlau. 

Roßwein / Haßlau. Am Freitagnachmittag, gegen 17.57 Uhr, befuhr ein 34-jähriger Fahrer eines VW-Transporters die S39 aus Richtung Döbeln in Richtung Roßwein. Zeitgleich fuhr ein 37-Jähriger mit seinem Rollstuhl ebenfalls auf der S39 in gleiche Richtung. Trotz Dunkelheit waren am Rollstuhl keinerlei Beleuchtungseinrichtungen vorhanden. Zirka 50 Meter vor dem Ortseingang Haßlau übersah der Fahrer des Transporters den unbeleuchteten Rollstuhlfahrer und kollidierte mit diesem.

Dabei wurde der Rollstuhlfahrer in den Straßengraben geschleudert. Er verletzte sich schwer und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. In der Atemluft des Rollstuhlfahrers wurde Alkoholgeruch festgestellt, die Atemalkoholüberprüfung ergab einen Wert von 0,62 Promille. Zudem reagierte ein Drogenvortest bei ihm positiv. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 3.000 Euro.



Prospekte