• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Viel Einsatz für die Tiere

Tierheim Alina Völker arbeitete ein Jahr lang mit

Callenberg/OT Langenberg. 

Callenberg/OT Langenberg . Das Tierheimfest in Langenberg bedeutet für Alina Völker, dass sie schon fast Abschied nehmen muss von der Einrichtung und ihren Bewohnern. Seit September vergangenen Jahres war die 18-Jährige imRahmen eines Freiwillig Ökologischen Jahres hier tätig und kümmerte sich um Tierheimhunde. "Es hat wirklich viel Spaß gemacht", sagte die jungeDame, die natürlich auch einige unangenehme Arbeiten zu bewältigen hatte. Denn schließlich müssen im Tierheim ja auch Hundehäufchen beseitigt werden.

Doch das Positive überwiegt. "Ich wollte ja schon immer etwas mit Tieren machen. In Zukunft werden ich weiter regelmäßig vorbeikommen", sagt sie. Wahrscheinlich beginnt demnächst die Ausbildung zur Friseurin, doch Zeit für den einen oder anderen Spaziergang mit Hund wird dennoch sein. Der Weg ins Tierheim war im vergangenen Jahr oftmals eine Herausforderung für Alina Völker. Sie lief zur morgens, sieben Uhr beginnenden Arbeit, was rund eine Stunde dauert. Als Sonderprojekt im Rahmen des Freiwillig Ökologischen Jahres gestaltete die 18-Jährige eine "Kräuterschnecke". In dem besonderen Beet gedeihen nun Kräuter, die sogar Hunden wohl bekommen sollen.

Zum 19. Tierheimfest kamen am Wochenende rund 800 Besucher, die unter anderem Tombola, Vorführungen des Hundesportvereins Wittgensdorf und vieles mehr erlebten. Seit Anfang dieser Woche läuft im Tierheim nun ein weiteres größeres Bauvorhaben. Eine neue Kläranlage wird nahe der Tierheimzufahrt gebaut. Sie wird schätzungsweise knapp 14.000 Euro kosten. Spendengelder, Eigenmittel und eine kleine Förderung werden zur Finanzierung genutzt. Eine neue Kleintiervoliere und der neue Katzenauslauf wurden in diesem Jahr bereits gebaut. Derzeit leben 16 Hunde und insgesamt rund 40 Katzen im Tierheim Langenberg.



Prospekte