Vorgezogene Silvesterparty

Veranstaltung Schloss Rochsburg in der Weihnachtszeit erkunden

vorgezogene-silvesterparty
Vielleicht legt sich die Rochsburg bis Silvester noch ein Winterkleid an. Foto: Andrea Funke/Archiv

Rochsburg. Es ist schon zur Tradition auf Schloss Rochsburg geworden, dass einen Tag vor Silvester die kleinen Besucher zum Jahreswechsel eingeladen werden. Der märchenhafte Jahresausklang findet sowohl um 15.30 Uhr als auch um 17.30 Uhr am 30. Dezember statt. Jede Veranstaltung dauert zirka zwei Stunden und eignet sich für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren. Es werden zwei Rundgänge angeboten. Los geht es im Außenbereich und dabei gibt es viel Interessantes zur sagenhaften Geschichte des Schlosses zu hören. Die kleinen Besucher werden auch erfahren, wie beschwerlich das Leben auf einer Burg zur Winterzeit war. Kälte, Dunkelheit und fades Essen gehörten damals zum Alltag der Burgbewohner. Zum Jahresausklang wird es dann aber doch eher gemütlich, abwechslungsreich und bunt. Die Führung endet im Festsaal und dort findet ein Mitmachmärchen statt. Wer Lust hat, kann sich gern beteiligen. Sehr gern können die kleinen Besucher kostümiert oder auch mit einem Lampion erscheinen. Das Mitbringen einer Taschenlampe ist sinnvoll. Schließlich soll doch keiner bei den Rundgängen durch das Schloss verloren gehen. Zum krönenden Abschluss der Veranstaltung sowie des Jahres 2016 erwartet die Kinder zum Ende jeder Führung ein Mini-Feuerwerk, dazu begibt sich die Gruppe in Nähe des Parkplatzes. Erbeten wird eine telefonische Voranmeldung unter 037383/803810. Am 1. Januar öffnet das Schloss wieder von 13 bis 16 Uhr seine Tore.