Wieder Zuschauer: Erfolgreich beim Reitturnier

Pferd Das zweite Reitturnier in Sachen unter Corona-Bedingungen

Neukirchen. 

Neukirchen. Es ist zwar bereits das zweite Reitturnier, welches in Sachsen unter Corona-Bedingungen stattfand, aber es war das erste, bei dem Zuschauer zugelassen waren. Umso größer war die Freude beim Reit- und Fahrverein "Am Park" Neukirchen, denn wie so vieles stand auch das Traditionsspringreiten auf der Kippe. Doch konnte es am vergangenen Wochenende beinah wie gewohnt über die Bühne gehen. 207 Pferde und 180 Reiter aus vier Bundesländern waren am Start, rund 800 Gäste, verteilt auf beide Tage, verfolgten die Prüfungen. Außerhalb der Konkurrenz gab es wieder den Vergleich von Gespannen, den Ute Losse und Grit Müller (v.l.) vom heimischen Verein gewannen, wofür sie von Turnierrichterin Katrin Nietzsch (r.) und Vereinschefin Catherine Flemming den Siegerpreis entgegen nehmen konnten.