"Habe das Wichtigste vergessen": Andreas Gabalier zeigt Reue nach Liebes-Aus

Nach sechs Jahren Beziehung trennten sich Andreas Gabalier und Silvia Schneider. Nun meldete sich der Volksmusikstar per Facebook zu Wort - und zeigt Reue.

Andreas Gabalier und seine langjährige Freundin Silvia Schneider gehen ab sofort getrennte Wege. Nachdem Schneider bereits am Sonntagvormittag ein ausführliches Statement zum Beziehung-Aus veröffentlicht hatte, zog der Sänger kurz darauf nach. Auf seiner offiziellen Facebook-Seite schrieb der 34-Jährige: "Im Pulsschlag der Gezeiten hab ich mein Herz verloren!" Wie sehr ihm das Ende der Beziehung an die Nieren geht, macht eine weitere Aussage klar, in der er betont, es "zerreiße ihm sein Herz".

Weiter schreibt er: "Dank euch, meinen lieben Fans, kann ich Berge versetzen, die größten Stadien füllen und Millionen von Menschen mit meiner Musik verbinden!" Doch "das Wichtigste" habe er bei all seinen "unglaublichen Erfolgen" vergessen, meinte Gabalier. Außerdem verwies auf die "liebevollen Zeilen" seiner Ex-Freundin und kündigte an, es werde "keine weiteren Stellungnahmen" gegenüber den Medien zu dem Beziehungsaus geben. "Es ist auch so schon schmerzhaft genug", schloss der Musikstar sein emotionales Statement.

Andreas Gabalier und die TV-Moderatorin wurden 2013 ein Paar. In der jüngeren Vergangenheit zeigten sich die beiden allerdings nur noch selten gemeinsam in der Öffentlichkeit. Auch Trennungsgerüchte machten in den Boulevardmedien schon länger die Runde. Als Grund wurde meist angeführt, dass Gabalier aufgrund seiner ausgedehnten Tourneen zu wenig Zeit für seine Freundin habe. Dennoch gab sich Schneider mit bewegenden Worten versöhnlich zum Liebes-Aus. Auf Facebook schrieb sie: "Als Paar wünschen wir uns, dass die neuen Wege, die jeder für sich einschlagen wird, nur einen kurzen Moment lang weh tun werden ... dass man sich gerne wiedersieht."