Menowin Fröhlich: So erklärt der "DSDS"-Star seine krasse optische Veränderung

Früher Rabauke, heute ein ganz neuer Mensch: Menowin Fröhlich hat sich nicht nur innerlich, sondern offensichtlich auch äußerlich stark gewandelt, wie ein neues Facebook-Foto nun zeigt.

Irre Verwandlung bei Menowin Fröhlich: Der Zweitplatzierte der 2010er-Staffel von "DSDS" hat auf seinem Facebookprofil ein Bild von sich und seiner Familie gepostet, auf dem sein eigenes Äußeres stark verändert wirkt. Statt hellem Teint ist die Haut des Musikers nun braungebrannt, und auch die ursprünglich rötlichen Haare wirken plötzlich viel dunkler als zuvor. Zudem hat der 31-Jährige ein paar Kilos mehr auf den Rippen - ein Resultat seiner Abkehr von den Drogen.

Im Interview mit RTL erklärte das ehemalige enfant terrible, das einst nicht nur mit seiner tollen Stimme, sondern eben auch mit Verhaftungen und Straftaten auf sich aufmerksam machte, nun den optischen Wandel: So seien Wimpern, Augenbrauen und Bart gefärbt, Sonne und Solarium sorgen indes für seine dunklere Haut. Zum Thema Gewichtszunahme sagt er: "Wenn man ein paar Sachen weglässt, kommen ein paar andere Sachen hinzu." Die Extra-Kilos möchte er aber bald abspecken - 95 oder 90 Kilo wären sein Traumgewicht, wie er gegenüber dem Kölner Privatsender bekannte. Schließlich lege er großen Wert auf sein Äußeres, "damit man auch nach außen sieht, dass es mir besser geht als damals".

Der Sänger und TV-Promi ist Vater von insgesamt fünf Kindern. Erst kürzlich konnten er und seine Partnerin Seray den neuesten Familienzuwachs begrüßen: Das zweite gemeinsame Kind der beiden kam im vergangenen Oktober zu Welt.