Neue Studie: Wann entdecken wir neue Musik für uns?

Einschneidende Erlebnisse lassen oft nicht nur unsere Gedanken neu kreisen - auch unser Musikgeschmack kann sich durch eine Trennung oder eine Krankheit verändern.

Der globale Audio-Streamingdienst Deezer hat eine weitere Umfrage zum musikalischen Hörverhalten durchgeführt. Die neue Studie beschäftigte sich dieses Mal damit, wann wir neue Musik für uns entdecken. Demnach können besonders einschneidende Ereignisse im Leben eines Menschen dazu führen, dass sich der Musikgeschmack neu entwickelt.

Bei der Umfrage wurden 8.000 Erwachsene in Brasilien, Frankreich, Deutschland und den USA nach ihrem Hörverhalten befragt. Darunter gaben 66 Prozent an, nach einer Trennung von ihrem Partner oder ihrer Partnerin neue Musik zu hören, da neue Töne helfen, den Liebeskummer zu überstehen. Generell hören 77 Prozent der Befragten Musik, wenn sie angespannt oder nervös sind, 56 Prozent greifen dabei gerne auf Stimmungs-Playlists zurück.

Doch nicht nur bei Herzschmerz hilft die Musik, sondern auch bei positiven Veränderungen im Leben. Bei einem ersten Date teilten 21 Prozent der Befragten mit, dass sie vorgeben, einen bestimmten Künstler oder Song zu kennen. 46 Prozent hören neue Musik, wenn sie auf Reisen gehen, 32 Prozent bei einem bevorstehenden Jobwechsel und 19 Prozent bei der Suche nach einem neuen Hobby.

Andere Länder, andere Musikgeschmäcker

Dabei fällt auf, dass sich die Hörgewohnheiten in den Ländern unterscheiden. Musik nach einer Trennung hilft 70 Prozent der Brasilianer, aber nur 40 Prozent der Amerikaner. Außerdem geben Brasilianer häufiger an (29 Prozent), bei einem Date einen Künstler zu kennen als Franzosen (18 Prozent). Die Deutschen sind dagegen führend (68 Prozent), neue Musik zu entdecken, wenn sie krank oder traurig sind, allerdings nutzen sie dabei am wenigsten dazu Stimmungs-Playlists (50 Prozent).

"Musik ist Teil von uns und der Soundtrack unseres Lebens verändert sich ständig. Es ist faszinierend anhand unserer Untersuchung zu sehen, wie Musikentdeckungen eng an wichtige Phasen und Ereignisse im Leben geknüpft sind", deutete Aurélien Hérault, Chief Research & Data Officer bei Deezer die Ergebnisse der Umfrage.

Im letzten Jahr führte Deezer bereits Umfragen zum musikalischen Stillstand und zur musikalischen Prägung bei Kindern durch.