"Viva la Menstruation": Carolin Kebekus macht auf Rammstein

Ein Paukenschlag in der neuen "PussyTerror TV"-Folge: Kultkomikerin Carolin Kebekus greift mit in einem pikanten Video im Rammstein-Stil in die öffentliche Debatte rund um Hygienartikel ein - mit vollem Körpereinsatz!

Es ist das derzeitige Aufregerthema, das es auch bis in den Bundestag geschafft hat: Warum entfällt bislang auf Damenbinden und Tampons der erhöhte Mehrwertsteuersatz? Nun hat sich die Kölner Komikerin Carolin Kebekus, die öffentlichem Krawall bekanntlich nicht ganz abgeneigt ist, in die brisante Debatte eingemischt. Und wie!

In der neuen Ausgabe ihrer Comedy-Show "Carolin Kebekus: PussyTerror TV", die am Donnerstag, 6. Juni, um 22.45 Uhr, im Ersten und im Anschluss in der ARD-Mediathek zu sehen ist, macht sich die Krawallkomikerin für eine gerechtere Besteuerung von Hygieneartikeln stark - im knallengen, blutroten Ganzkörper-Latexbody.

Als eine "Ode an die Periode" will Kebekus ihren neuen knalligen Musik-Song verstanden wissen. Dafür hat sie "Viva la Menstruation!", so der Titel des Rockmusikvideos, ganz im kernigen Rammstein-Stil drehen lassen. In der neuen Folge wird sich Kebekus dann auch den Power-Frauen widmen, die sich derzeit eher weniger als mehr freiwillig aus der Politik zurückziehen - Andrea Nahles und Theresa May. Im Studio sind die Moderatorin Larissa Rieß und der Comedy-Kollege Markus Barth zu Gast.

"Periode ist kein Luxus"

Carolin Kebekus schimpfte unlängst bei Instagram: "Im Bundestag wird jetzt die Besteuerung von Monatshygiene (Tampons, Binden, Menstruationstassen) besprochen, weil so viele Leute der Meinung sind, die Besteuerung von 19% ist nicht mehr zeitgemäß und diskriminiert Frauen. Die Periode ist kein Luxus und Tampons und Binden gehören zum Grundbedarf einer jeden Frau! Auf der ganzen Welt sollte Frauen und Mädchen der Zugang zu diesen Produkten ermöglicht werden! Leider ist das Thema Menstruation in vielen Entwicklungsländern immer noch extrem schwierig."

PussyTerror TV: Viva la Menstruation!