• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"You'll Never Walk Alone": Britischer Sänger Gerry Marsden verstorben

Sein Lied ist ein Stück Fußballkultur: Mit Gerry Marsden verstarb der britische Sänger, der mit seiner Band "You'll Never Walk Alone" zunächst in Liverpool und dann weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt machte.

Alle Schals gehen nach oben: An der Liverpooler Anfield Road erklingt sein Lied ebenso wie im Celtic Park in Glasgow. In Deutschland wird der Song auch vor den Spielen von Borussia Dortmund aus zehntausenden Stimmen intoniert: "You'll Never Walk Alone" ist die wohl bekannteste Fußball-Hymne der Welt. Bevor sie in den Fankurven gesungen wurde, machte die britische Band Gerry and the Pacemakers das Lied mit ihrer Version aus dem Jahr 1963 populär. Nun ist deren ehemaliger Sänger Gerry Marsden im Alter von 78 Jahren verstorben.

"Gerry starb heute nach kurzer Krankheit, die in keiner Weise mit Covid-19 in Verbindung stand. Seine Frau, Töchter und Enkelkinder sind am Boden zerstört", zitierte die britische Nachrichtenagentur PA eine Mitteilung von Marsdens Familie. Zuvor informierte der befreundete Radiomoderator Pete Price bereits via Twitter über den Tod des Sängers. Laut "Sky News" habe auch dessen Manager Robert Pratt den Tod bestätigt.

Neuaufnahme in Zeiten der Pandemie

Marsden stammt aus Liverpool, wo der Titel seines größten Hits beim amtierenden englischen Fußballmeister FC Liverpool zum Vereinscredo aufstieg. Dementsprechend betrauerte der Klub seinen Tod auf Twitter: "Mit großer Trauer erfahren wir von Gerry Marsdens Tod", ließ der Verein verlauten. "Gerrys Worte werden für immer bei uns sein. You'll Never Walk Alone."

Ursprünglich stammt "You'll Never Walk Alone" allerdings aus dem Musical "Carousel", komponiert wurde es von Richard Rodgers und Oscar Hammerstein II. Im vergangenen Jahr nahm Marsden den Song erneut auf - damit würdigte er den Einsatz der Mitarbeiter des britischen Gesundheitsdienstes NHS in der grassierenden Corona-Pandemie.