• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Corona-Impftermine für Sachsen: Portal geht am Freitag online

Corona Mobile Impfteams beziehen feste Quartiere

Dresden. 

Dresden. Das Deutsche Rote Kreuz in Sachsen arbeitet im Auftrag des Sozialministeriums gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen (KV) sowie den Landkreisen und kreisfreien Städten unter Hochdruck an der Erhöhung der Impfkapazitäten um die Regelstruktur des Gesundheitssystems im Kampf gegen die Corona-Pandemie unterstützen zu können. Die Nachfrage nach Impfterminen ist weiterhin höher als die zur Verfügung stehenden Impfangebote. Damit in Zukunft weniger Impfwillige in langen Schlangen vor Impfpunkten warten müssen, wird ein Terminbuchungssystem eingeführt.

Terminbuchungen

Für die festen Impfpunkte und Impfzentren in den Landkreisen und kreisfreien Städten wird ein Terminbuchungssystem über eine spezielle Webseite eingeführt. Mit der Einführung des Systems sollen Wartezeiten für Impfwillige weiter reduziert werden. Termine sind nur über dieses Portal zu buchen. Eine telefonische Anmeldung ist nicht möglich. Das Portal startet am 3. Dezember um 13 Uhr. Die ersten buchbaren Termine sind für den 6. Dezember vorgesehen. In den kommenden Wochen werden nach und nach weitere Impfpunkte auf das Terminvergabesystem umstellen. Bis zum 6. Dezember wird flächendeckend weiterhin mit Wartekärtchen vor Ort gearbeitet, die unter den Impfwilligen zu Beginn der Impfaktion ausgeteilt werden. Es muss daher weiterhin mit erheblichen Wartezeiten gerechnet werden. In einigen Fällen kann es sein, dass bereits vor Ende der ausgewiesenen Öffnungszeit Impfwillige abgewiesen werden, da die Tageskapazität erreicht ist. Hier gibt es den Link zum Terminmanagement.

Impfkapazität

Auch der Aufwuchs der Impfkapazitäten wird in den kommenden Wochen stufenweise auf bis zu 20.000 Impfungen erfolgen. Die aktuelle Impf-Infrastruktur lässt zum 1. Dezember bis zu 10.000 Impfungen zu. Der Aufwuchs ist abhängig von den personellen Kapazitäten, insbesondere unter den medizinischen Personal sowie der zur Verfügung stehenden EDV, welche durch die KV gestellt wird. Hier gibt es eine Übersicht über alle Impfpunkte.

Öffnungszeiten der Impfunkte

Alle Impfpunkte sind von Montag bis Samstag geöffnet. Sonn- und feiertags sind die Impfpunkte geschlossen. Nicht überall sind die Öffnungszeiten einheitlich.

Sonderimpfaktionen:

In fast allen Landkreisen und kreisfreien Städten werden weiterhin Sonderimpfaktionen der mobilen Teams durchgeführt. Eine Übersicht über alle Sonderimpfaktionen wird an dieser Stelle aktualisiert: Terminreservierungen für Sonderimpfaktionen sind nicht nötig und vorgesehen. Das Terminbuchungssystem steht nur für die festen Impfpunkte/Impfzentren zur Verfügung.

Die Landkreise und kreisfreien Städte im Überblick

Landkreis Bautzen:

Im Landkreis Bautzen gibt es drei Impfpunkte, welche abwechselnd geöffnet sind. Pro Tag werden zwischen 11 und 17.Uhr derzeit 250 Impfungen durchgeführt. Jeweils montags und donnerstags ist der Impfpunkt in der Kreisvolkshochschule, Macherstraße 144a in 01917 Kamenz geöffnet, dienstags und donnerstags im VIS A VIS Saal, Schloßplatz 2 in 02977 Hoyerswerda und mittwochs und samstags in der Schützenhalle, Am Schützenplatz 3 in 02625 Bautzen. Weitere Sonderimpfaktionen der mobilen Teams sind ab Mitte Dezember geplant.

Stadt Chemnitz:

In der Stadt Chemnitz öffnet das ehemalige Impfzentrum an der Wilhelm-Rabe Straße 6 in 09120 Chemnitz als Impfpunkt zum 1. Dezember. Am ersten Tag ist die Öffnungszeit von 11 bis 17 Uhr verkürzt. Ab dem 2. Dezember werden täglich ca. 250 Impfungen von 9 bis 17 Uhr ausgegeben. Ab dem 6. Dezember wird die Innere Klosterstraße 1 in 09111 Chemnitz als weiterer Impfpunkt zur Verfügung stehen und an das Terminbuchungssystem angeschlossen sein.

Stadt Dresden:

In der Stadt Dresden öffnet das ehemalige Impfzentrum in der Messe Dresden (Halle 3) Messering 6, 01067 Dresden als Impfpunkt zum 1. Dezember. In der Öffnungszeit von 10 bis 18 Uhr wird vorerst mit einer Kapazität von 700 Impfungen gerechnet. Darüber hinaus bleibt der Impfpunkt an der TU Dresden, Bergstraße 64, 01069 Dresden mit einer Kapazität von täglich 500 Impfungen bestehen. Auch dort ist die Öffnungszeit von 11 bis 16 Uhr.

Landkreis Erzgebirge:

Im Landkreis Erzgebirge wird vorerst weiterhin an wechselnden, aber wetterfesten Standorten geimpft. Eine Übersicht aller Impftermine der mobilen Teams finden Sie hier: Sonderimpfaktionen - DRK LV Sachsen (drksachsen.de). Für die Impfpunkte in Aue (Auerhammer Str. 1, 08280 Aue-Bad Schlema) und Beierfeld (Ärztehaus Beierfeld, Pestalozzistraße 12, 08344 Beierfeld) wird zum 6. Dezember das Terminmanagementsystem eingeführt. Weitere Standorte folgen.

Landkreis Görlitz:

Als fester Impfstandort im Landkreis Görlitz ist das ehemalige Impfzentrum des Landkreises, Blumenhalle, Görlitzer Straße 2, 02708 Löbau vorgesehen. Geöffnet wird der Impfpunkt am 6. Dezember mit einer Kapazität von 250 Impfungen. In Summe sollen im Landkreis vier Impfpunkte entstehen. Die Vorbereitungen dazu laufen noch in Zusammenarbeit mit dem Landkreis. Bis dahin werden Impfangebote über die Sonderimpfaktionen organisiert.

Landkreis Leipzig Land:

Das Rathaus in Markkleeberg, Rathausplatz 1 in 04416 Markleeberg ist der erste Impfpunkt, der zum 1. Dezember im Landkreis eröffnet. Täglich sollen dort von 9 bis 17 Uhr mindestens 250 Impfungen erfolgen. Mit denselben Öffnungszeiten und Kapazitäten wird am 6. Dezember ein weiterer Impfpunkt in der Schweizergartenstraße 2, in 04808 Wurzen im Landkreis eröffnet.

Leipzig Stadt

Leipzig setzt auf eine dezentrale Impf-Infrastruktur. Sieben Standorte sind bzw. werden feste Impfpunkte. Das sind im folgenden: Paunsdorf Center, Paunsdorfer Allee 1, 04329 Leipzig; Hauptbahnhof - UG West, Willy-Brandt-Platz 5, 04109 Leipzig; Moritz-Hof, Zwickauer Straße 125-129, 04279 Leipzig; Allee-Center-Leipzig, Ludwigsburger Str. 9, 04209 Leipzig; Höfe am Brühl, Brühl 1, 04109 Leipzig; Stadtbüro, Burgplatz 1, 04109 Leipzig; Arena Leipzig, Am Sportforum 2, 04105 Leipzig. In Summe sollen so derzeit 2.000 Impfungen täglich durchgeführt werden. Terminbuchungen werden über das Onlinebuchungssystem ab 6. Dezember zuerst nur für die Arena und das Stadtbüro möglich sein.

Landkreis Meißen

Im Landkreis Meißen wird es ab dem 6. Dezember eine feste Impfstelle geben. Im Landratsamt, Haus B, Herrmannstraße 30-34 in 01558 Großenhain werden jeweils montags, mittwochs und freitags jeweils ca. 250 Impfungen vorgenommen.

Landkreis Mittelsachsen

Im Landkreis Mittelsachsen ist ab dem 1. Dezember der Impfpunkt in der Gerber-Passage, Meißner Gasse 19 in 09599 Freiberg geöffnet. Von 9 bis 17 Uhr werden ca. 250 Impfungen von Montag bis Samstag durchgeführt. Aktuell sind Termine dort nur über das stadteigene Buchungssystem buchbar. Im Laufe des Dezembers wird auch der Impfpunkt Freiberg an das Terminportal für Sachsen angeschlossen. Ein weiterer Impfpunkt ist in Vorbereitung.

Landkreis Nordsachsen

Im Landkreis Nordsachsen sind im Dezember vier abwechselnde Impfstandorte in Betrieb: Kulturhaus Torgau, Rosa-Luxemburg-Platz 16, 04860 Torgau; Bürgerhaus Delitzsch, Securiusstraße 34, 04509 Delizsch; Werkstatt für behinderte Menschen, O-Schatz-Park, Freiherr v. Stein Promenade 1e, 04758 Oschatz; Bürgerhaus Eilenburg, Franz-Mehring-Straße 23, 04838 Eilenburg. Eine Übersicht der konkreten Termine der Standorte findet sich hier: Sonderimpfaktionen - DRK LV Sachsen (drksachsen.de). Zwischen 10 und 18 Uhr sollen 150 Impfungen erfolgen. Beginnend am 6. Dezember mit dem Standort in Oschatz wird für diese vier Impfpunkte auch das Terminbuchungssystem freigeschaltet.

Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge

Im Landkreis SOE setzt im ersten Schritt auf eine Rotation der Impfpunkte. Später sollen diese kontinuierlich besetzt werden. Letztmalig wird die Sporthalle Pirna-Sonnenstein, Struppener Straße 22, 01796 am 4. Dezember Impfpunkt im Landkreis sein. Mit der Einführung des Terminbuchungssystems am 6. Dezember werden für eine Woche die Parksäle, Dr. Friedrichs-Straße 25 in 01744 Dippoldiswalde zum Impfpunkt. Die darauf folgende Woche übernimmt dann der Versammlungsraum Am Bahnhof 5 in 017058 Freital diese Funktion, der wiederum abgelöst wird vom Nationalparkbahnhof, Bahnhofstraße 17 in 01855 Sebnitz. Der Staffellauf durch den Landkreis beginnt dann wieder nach Weihnachten in Dippoldiswalde. Die Impfpunkte sind von Montag bis Samstag jeweils von 9 bis 16 Uhr geöffnet und können zu Anfang ca. 100 Impfungen am Tag durchführen.

Vogtlandkreis

Das ehemalige Impfzentrum Treuen/Eich im Vogtlandkreis ist auch der aktuelle und zukünftige feste Impfpunkt. Von Montag bis Samstag können zwischen 10 und 18 Uhr auf der Rebensgrüner Straße 9 in 08233 Treuen aktuell 200 Impfungen durchgeführt werden. Auch hier wird mit Hochdruck an einer Erhöhung der täglichen Kapazität gearbeitet. Weitere feste Impfpunkte im Vogtland sind in der Planung.

Landkreis Zwickau

Der Landkreis Zwickau setzt wie bisher auf den bereits etablierten Impfstandort im Autohaus Lueg, Schubertstraße 1 in 08058 Zwickau. Dort werden täglich, außer an Sonn- und Feiertagen, von 8 bis 16 Uhr, 250 Impfungen ausgegeben. Die bisher kommunizierte Rufnummer wird deaktiviert. Darüber hinaus wird es weitere Impfpunkte geben, die über den Landkreis in einem dreiwöchigen Rotationssystem von den Impfteams angefahren werden. Die erste Rotation beginnt am 6. bis zum 11. Dezember jeweils von 9 bis 17 Uhr in der Stadthalle, Jägerstr. 2 in 09212 Limbach-Oberfrohna. Anschließend wird vom 13. bis 18. Dezember in Hohenstein-Ernstthal, Schützenhaus Kleiner Saal, Logenstr. 2, von 8 bis16 Uhr geimpft. In der Zeit vom 20. bis 23. Dezember wird in der Stadthalle Meerane, Achterbahn 12, 08393 Meerane von 8 bis 16 Uhr geimpft. Ab dem 28. Dezember beginnt die Rotation wieder in Limbach-Oberfrohna.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!