window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Mittelsachsen

Kleiner Grenzverkehr nach Tschechien weiterhin möglich

Grenze 24-stündiger Aufenthalt ohne Test und Registrierung möglich

Region. 

Region. Seit dem 1. Juni sind touristische Reisen nach Tschechien unter Auflagen wieder möglich. Ab 9. Juli werden diese Auflagen aufgrund des verstärkten Aufkommens der Delta-Variante allerdings verschärft (BLICK berichtete). Reisende müssen sich daher online registrieren und, sollten sie nicht vollständig geimpft sein, einen negativen PCR-Test vorweisen.

Wie heute bekannt wurde, ist der kleine Grenzverkehr für tschechische Nachbarländer, und damit auch für Deutschland, jedoch weiterhin möglich. Somit können sich Personen aus den Nachbarländern Deutschland, Österreich, der Slowakei und Polen bis zu 24 Stunden in Tschechien aufhalten, ohne sich registrieren oder einen Test machen zu müssen, solange sie aus keinem Land mit einem sehr hohen oder extrem hohen Infektionsgeschehen kommen. Da in Deutschland laut Robert-Koch-Institut die Sieben-Tage-Inzidenz aktuell bei 5,1 liegt, ist der kleine Grenzverkehr somit möglich. Für EU-Bürger aus anderen Ländern, die mit dem Landverkehr nach Tschechien einreisen, ist die Zeit auf 12 Stunden beschränkt.