• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Beim HC Leipzig hängen die Trauben ganz oben!

Handball Saisonstart für die Sachsenligafrauen vom SV 04 Oberlosa

Plauen. 

Los geht's! Am Sonntag startet die erste Frauenmannschaft des SV 04 Oberlosa in ihre nunmehr neunte Punktspielsaison in der Sachsenliga. Zu Gast sind die Handballerinnen bei der zweiten Vertretung des HC Leipzig. Ausgerechnet gegen diesen Gegner verloren die Plauenerinnen ihr letztes Saisonspiel im Mai mit 26:32. Nun trifft man beim HCL II erneut auf eine junge und konterstarke Gastgebermannschaft mit guter technischer Ausbildung.

"Das Leipziger Trainergespann kann dabei auch auf Auswahlspielerinnen sowie Nachwuchstalente der ersten Vertretung zurückgreifen", weiß SV-Abteilungsleiterin Franziska Schmidt. Die letzte Sachsenligasaison konnten die Leipzigerinnen als Vizemeister beenden. Oberlosa will erneut die Klasse halten. Damit sind die Rollen klar verteilt.

Die Plauenerinnen wollen sich wehren

Um gegen dieses Team etwas Zählbares mit ins Vogtland bringen zu können, heißt es für das Team von SV-Trainer Alexander Melchner konzentriert zu spielen, technische Fehler zu minimieren und aus einer geschlossenen Abwehr heraus zu arbeiten. Aufbauen will man auf die großteils gute Leistung im Pokalspiel beim HV Chemnitz II, wo es Oberlosa letztlich nach einer 22:30-Niederlage ausschied.

"Unsere Fehlerquote war zu hoch. Daran haben wir unter der Woche und im Abschlusstraining gearbeitet", kündigt der Coach an. Die SV 04-Damen freuen sich jetzt auf den Punktspielstart und sind motiviert, die Mühen der Vorbereitung in Erfolge auf der Platte umzuwandeln. In der kommenden Woche steht dann das erste Heimspiel der Saison 2019/20 in der heimischen Kurt-Helbig-Halle auf dem Programm. Am 14. September kommt der USV TU Dresden nach Plauen. Der Anwurf erfolgt 16 Uhr.



Prospekte