Berufsorientierung in Reichenbach mit positiver Resonanz

Zukunft Ausbildung liegt eher im Trend als Studium

Reichenbach. 

"Viele junge Leute sind noch unentschlossen", stellte Josephine Halsema von der thermofin GmbH Heinsdorfergrund beim 18. Berufsorientierungsmarkt in Reichenbach diese Woche fest. "Die Schüler wollten wissen, welche Berufsbilder es gibt, auch nach Praktika wurde gefragt." Anhand letzterem könne man eine Firma am besten kennenlernen. "Bei uns haben im September zehn Lehrlinge neu angefangen", so Halsema. Jetzt kann man sich schon fürs neue Ausbildungsjahr bewerben. Am Stand von thermofin war zudem Emma Schneider, die Industriekauffrau im Unternehmen lernt. Auch sie beantwortete Fragen interessierter Schüler. Überhaupt, Berufsausbildung war mehr gefragt als Studienmöglichkeiten. Dass die Resonanz eher bescheiden sei, bedauerte Ingo Strauß von der Gießerei in Elsterberg. "Viele stellen sich die Arbeit bei uns als schmutzig vor." Dabei gebe es auch noch andere Berufe im Betrieb. In der Schlosserei werden Mechatroniker ausgebildet. "Wir suchen auch Azubis als technische Modellbauer und Industriemechaniker."

 

Viele unterschiedliche Betriebe anwesend

Beim Berufsorientierungsmarkt waren 112 hiesige Unternehmen und Schulen aus Coburg, Hof, Gera, Greiz, Zeulenroda Reichenbach, Zwickau, Wildenfels, Lichtentanne, Crimmitschau, Fraureuth, Plauen, Pöhl, Netzschkau, Auerbach, Lengenfeld, Muldenhammer, Rothenkirchen, Treuen, Bad Elster, Bad Schlema und Glauchau präsent, um Nachwuchs oder Quereinsteiger zu gewinnen. Letztere konnten in Berufe schnuppern und Studienmöglichkeiten ausloten sowie Infos aus erster Hand erhalten.

 

Große Auswahl für die Interessierten

Die Auswahl zeigte von "Grünen Berufen" mit Angeboten der Fachschule, dem Bauernverband und einem Agrarbetrieb, Fachinformatik, IT-Technik, Fitness, Elektroniker, Energie- und Gebäudetechnik, Lagerlogistik, Gesundheitsberufe mit schulischer Ausbildung als auch in Pflege- und medizinischen Einrichtungen, häusliche Krankenpflege, Medizintechnik, textile Berufe vielfältigster Art nicht nur für Frauen, Heizung, Lüftung, Sanitär, Kfz-Berufe, Fremdsprachen, Technische Designer, Hoch- und Tiefbau, Straßenbau, Büroberufe vielfältigster Art, Finanzen, Eisenbahner, Sicherheitstechnik, Maschinenbau, Maschinenbautechnik, Werkzeugtechnik, Erzieher, Podologie, Kosmetik, duale Ausbildungen, BA-Studienplätze, Fachoberschulen auch mit Fachhochschulreife sowie Berufe rund um Schutz und Sicherheit.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!