Er verteilt übrige Brötchen an Bedürftige

Angebot Backwaren können nach Ladenschluss in Auerbach abgeholt werden

Auerbach. 

Auerbach. Der Hinweis an der Eingangstür der Bäckerei Trützschler ist nicht zu übersehen. Nach Ladenschluss können sich Bedürftige übrig gebliebene Backwaren kostenlos abholen. Für Inhaber Bernd Trützschler gehören Lebensmittel nicht in die Tonne. "Das entspricht nicht meiner Lebenseinstellung", sagt der 65-Jährige. Erst kürzlich hätten zwei Frauen aus dem Neubaugebiet vom Angebot Gebrauch gemacht. Die Hemmschwelle bei Einzelpersonen sei allerdings hoch. Größere Einrichtungen wie die Auerbacher Diakonie kämen dagegen regelmäßig vorbei.

Er ist Bäcker aus Tradition

Damit stemmt er sich gegen die Wegwerf-Mentalität in der Gesellschaft. Ihm sei es ein Bedürfnis, sozial Schwächeren zu helfen. Den Familienbetrieb im Auerbacher Stadtteil Mühlgrün gibt es seit 1959. "Den Laden an der Ottostraße habe ich 1989 von meinen Eltern übernommen." Es folgte eine umfangreiche Sanierung. Insgesamt neun Mitarbeiter sind dort beschäftigt. Im Stehcafé an der Ottostraße 13 bleibt immer Zeit für einen kleinen Plausch. Der Chef legt großen Wert darauf, dass die Kunden sich hier wohl fühlen. Vor allem ältere Menschen können sich hier bei Kaffee und Kuchen austauschen. "Das ist heutzutage sehr wichtig." Wer das Geschäft später einmal weiterführen wird, ist noch offen, verriet der gebürtige Rodewischer. Er hofft, dass sich jemand findet, der für das Handwerk brennt. Der Betrieb ist Mitglied der Bäckerinnung Vogtland.