Führungskräfte aufgepasst: Ehrenamtliche IHK-Prüfer gesucht

Berufsausbildung IHK-Prüfer benötigen keine Meister- oder Technikerausbildung

Plauen. 

Plauen. "Wir können nicht alle mehr Freizeit haben, weniger arbeiten und das Ehrenamt ganz sausen lassen!" IHK-Präsident Karsten Kroll von der Regionalkammer Plauen hatte es angekündigt: Der ehrenamtliche Frontmann will sich stark machen für mehr gesellschaftliches Engagement. Hilfe benötigt zum Beispiel Silvio Wagner. Als Beruflicher Berater für gewerblich/technische Berufe benötigt der IHK-Mitarbeiter in seinem Bereich. Ehrenamtliche Mitglieder in den Prüfungsausschüssen werden gesucht. "Wer sich vorstellen kann, in einem IHK-Prüfungsausschuss mitzuarbeiten, der möchte sich bitte melden", hofft Silvio Wagner auf Resonanz.

Gesellschaftliche Verantwortung übernehmen

Doreen Zemanik koordiniert im Sachgebiet "Firmenrecht und Ehrenamt" die IHK-Geschicke: "Wer prüft, der fördert den Nachwuchs, sichert die regionale Wettbewerbsfähigkeit und übernimmt gesellschaftliche Verantwortung", betont die Chefsekretärin. IHK-Geschäftsführerin Sina Krieger ruft alle interessierten Führungskräfte der Region auf: "Bitte helfen Sie mit, dass wir diese verantwortungsvolle Aufgabe bestmöglich besetzen können."

Folgende Kommissionen freuen sich über Verstärkung

Konkret werden nach den Worten von Silvio Wagner in folgenden Kommissionen Prüfer/innen für die Ausbildung gesucht: Fachkraft für Veranstaltungstechnik; Technische Systemplaner Stahl- und Metallbau; Medientechnologen Druckverarbeitung; Technische Konfektionäre und Sattler; Produktveredler sowie Elektroniker. Anja Müller ist im Haus die Referatsleiterin Bildung und fördert ebenso den Nachwuchs: "Wir freuen uns über jeden Kontakt." Infotelefon: 03741 2143400 / E-Mail [email protected] / Internet www.ihk.de/chemnitz/plauen

Meister- oder Technikerausbildung ist nicht erforderlich

Silvio Wagner ergänzt: "Gesucht werden Prüfer, die fachlich gut im Stoff stehen und durch ihre Berufsausbildung oder längere Berufserfahrung kompetent sind. Wichtig ist, dass eine Meister- oder Technikerausbildung oder eine AEVO-Qualifizierung keine Voraussetzung ist", betont Silvio Wagner.

 

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion