• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Sachsen

Fußballfans machen Kinder glücklich!

Spendenmarathon Bis heute Abend kann man noch das Projekt "Badkurve hilft" unterstützen

Plauen. 

Plauen. Sie haben während des Oberligaspiels zwischen Plauen und Inter Leipzig (2:0) ein riesiges Feuerwerk abgefackelt. Dafür mussten die VFC-Ultras ganz schön büßen. "Die Strafe vom Verband war heftig. Aber der Verein musste keinen Cent bezahlen.

In der Badkurve haben alle Fans zusammengelegt und diese wirklich große Summe aus der eigenen Tasche berappt", betont VFC-Präsident Thomas Fritzlar. VFC-Torschützenkönig Werner Bamberger meldete sich beim BLICK und fragte nach: "Wenn diese Ultras jetzt Geld sammeln für Kinder, kann ich das ihnen geben, ohne dass sie dafür dann Feuerwerk kaufen?"

Geld für gute Zwecke

Die Frage ist vollkommen berechtigt. Das weiß man auch bei den Ultras. Und dann öffnet sich urplötzlich eine Welt, die zur märchenhaften Weihnacht passt. Denn das Projekt "Badkurve hilft" es ist vollkommen aus dem Ruder gelaufen. Viele Spender dachten anfänglich so wie Werner Bamberger. "Als ich aber gesehen habe, was die VFC-Fans aus unserem Geld machen, habe ich auch 30 Euro in die Spendendose geworfen", berichtet Andreas Beierlein.

Zum Vergleich: Im Vorjahr haben die Fußballanhänger 150 Pakete für bedürftige Kinder gepackt. Dieses Jahr sind es 450 Geschenke, über 100 Kleidungspakete und viele weitere Sachspenden. Täglich trafen Sachspenden im Fanprojekt Vogtland und beim VFC ein. Stark, oder?

Spendenaktion Nummer 2 war ebenso erfolgreich

Nachdem die Aktion "Badkurve hilft" eigentlich am 13. Dezember endete, fragten viele ob man sich nicht doch noch an der diesjährige Weihnachtsspendenaktion beteiligen kann. Ultras-Sprecher Marcus Mosch: "Wir haben alle Geschenke im Kreise unserer Weihnachtswichtel selbst verpackt und sämtliche Geschenkübergaben dokumentiert. Transparenz steht für die Ultras des VFC Plauen ganz oben und sie möchten alle überzeugen, dass die Spenden zu 1903 Prozent dort ankommen, wo sie landen sollen.

Viele neue Spielsachen für Kinder aller Altersgruppe

Daher werden alle Spendenübergaben auch veröffentlicht." Zum besseren Verständnis: Der VFC Plauen wurde 1903 gegründet. Weil die Resonanz nun so groß war, hat sich die Badkurve entschieden, einen weiteren Verein aus dem Vogtland zu beschenken.

Es wurden viele Spielsachen gespendet, die nicht nur neuwertig sind, sondern auch neu und extra für die Kinder gekauft wurden. Empfänger von einem Teil dieser wird das AWO Kinder- und Jugendhaus in Treuen sein. In den Wohn- und Tagesgruppen leben Kinder aller Altersgruppen und erhalten dort eine regelmäßige Betreuung.

Jörg Pfeifer aus Ulm hat heute 300 Euro vorbei gebracht

Auch an diesem Wochenende hat der VFC nochmals seinen Geschenkpackservice im Globus Weischlitz angeboten. Bis Samstag, 18 Uhr! Aus diesem Grund hat sich die Badkurve entschieden, die Sammlung von Geldspenden für den Cuddle Cot des Hospizverein Westsachsen bis dahin zu verlängern.

Unter einem Cuddle Cot versteht man eine Sternenwiege, die es den Angehörigen ermöglicht, in Ruhe von ihrem Baby Abschied zu nehmen. Mithilfe eines mobilen Kühlungssystems schenkt sie den verwaisten Eltern Zeit - das Kostbarste, was sie mit ihrem Baby haben können. Angeschafft werden soll sie für die Sternenkinder Vogtland. "Viele Wünsche konnten mit Hilfe der vielen Spender schon erfüllt werden. Nun ist die Hoffnung groß, dass wir dem Hospizverein helfen können", ließen die Ultras wissen. VFC-Fan Jörg Pfeifer aus Ulm hat heute 300 Euro vorbei gebracht. Was alle Spender wissen sollten:

Willst du Geld dazugeben? Hier findest du das Konto:

Es ist für Ultras Ehrensache, jeden gespendeten Euro 1:1 in die hier beschriebenen Projekte zu stecken. Wer noch Geld geben möchte, das geht auch per PayPal.

Spendenkonto:

Empfänger: Badkurve Plauen

IBAN: DE35 1203 0000 1057 9330 10

Verwendungszweck: Cuddle Cot

oder per PayPal:

badkurveplauen@outlook.de

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!