• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Hochzeit von Loreen und ihrem Wasserballer

hochzeit Wie geht musikalisch für das Gesangsduo weiter?

Selina und Loreen aus Dehles sind als Gesangsduo bekannt. Am Samstag hat die ältere der Schwestern geheiratet. Dabei war neben der gesamten Familie auch Eberhard Hertel anwesend. Wie geht es jetzt für das junge Paar und die Schwestern musikalisch weiter?

Dehles/Weischlitz. Passen Sport und Musik zusammen? Oder Wasserball und Singen? Für Loreen und ihren Alpar ist das keine Frage. Die Beiden haben sich im Standesamt in Weischlitz das Ja-Wort gegeben. Das Glück strahlte dem jungen Paar, sie ist 23, er 30 Jahre alt, aus den Augen, als sie nach der Trauung aus der Tür des Trausaales ins Freie traten. Auffällig waren die zahlreich erschienen jungen Männer, die bunte Bälle in den Händen hielten. Die Plauener Wasserballer, die kürzlich erst in die erste Bundesliga aufgestiegen waren, stellten sich zum Spalier auf. Es ist eine alte Wasserballer-Tradition, berichteten die Sportler, dass sie sich die Bälle zuwerfen, während das Brautpaar durchläuft. Eine Schau, die man nicht alle Tage sieht. Das war noch nicht alles: Als nächstes wartete die erste Bewährungsprobe des frischen getrauten Paares: Gemeinsames Holzsägen, das den Beiden einige Anstrengung abverlangte, denn freilich muss der Stamm, der aber eher ein starker Ast war, traditionell mit einer eher stumpfen Handsäge durchgetrennt werden. Aber es klappte.

Glückwünsche sind angebracht

Bevor es zum Sektempfang ging, hab es herzliche Glückwünsche, Umarmungen und liebe Worte für das Paar. "Alles, alles Liebe" oder "Ich freue mich so für euch", war zu hören. Eberhard Hertel sagte: "Erhaltet euch eure Liebe." Während Mama Janet Kaiser die Aufregung ein wenig anzusehen war, blieb Papa Lothar Kaiser locker und meinte: "Jetzt ist sie unter der Haube." Eines der Mädchen zumindest. Die jüngere Schwester Selina, die ihren Freund dabei hatte, hielt schon mal den Brautstrauß während der Säge-Aktion. Dass Eberhard Hertel zur Hochzeit kam, freute die Dehleser Familie sehr. "Er ist wie unser Opi", meinte Loreen. "Er hatte immer gesagt, wir sind seine Adoptiv-Enkel." Der Vater von Stefanie Hertel förderte Selina und Loreen als Gesangsduo und trat zusammen mit ihnen auf. Nach der Trauung in Weischlitz ging es nach Dehles, wo die Familie in ihrer ausgebauten Scheune zur Polterhochzeit eingeladen hatte. Am Abend mögen es um die 180 Gäste gewesen sein, die mit dem jungen Paar feierten, wobei auch der Gesang nicht fehlte.

Gemeinsame Liebe zum Sport vereint das Paar

Kennengelernt hatten sich Alpar Soltesz und Loreen Kaiser nicht etwa durch die Musik, sondern den Sport, denn beide trainieren im nassen Element. "Ich hatte immer Schwimmtraining vor ihm", erinnerte sich Loreen. "Wir hatten uns immer angeguckt. Mein Schulfreund, der in Alpars Mannschaft war, hat dann den Kontakt vermittelt und ihm meine Handynummer gegeben. Am 9.9. 2017 waren wir dann offiziell zusammen." Alpar Soltesz, der aus Ungar stammt, kam 2015 ins Vogtland, als der SVV Plauen Wasserballer suchte. Später, im Jahr 2019, war das junge Paar in Venedig und eigentlich sollte 2021 die Hochzeit sein. Wegen Corona verschob man diese. "Wir hatten keinen Zeitdruck und auch kein Wunschdatum."

Wie es jetzt weitergeht für das junge Paar? "Ich studiere in Leipzig für Lehramt Oberschule Biologie und Sport", sagt Loreen, die mit Nachnamen jetzt Kaiser-Soltesz heißt. Es war viel Homeoffice während Corona, dieses Jahr will sie das Studium beenden. "Nächstes Jahr beginne ich ein Referendariat, das würde ich gern in Weischlitz an der Schule tun. Alpar ist Ingenieur für Mechatronik und arbeitet als Konstrukteur für Kräne in Taltitz." Leben will das junge Paar zukünftig in Dehles, wo Loreen aufgewachsen ist.

Wie es jetzt weiter geht

Gibt es denn fortan das Gesangsduo Selina und Loreen noch? "Wir singen noch zusammen und wollen auch wieder auftreten", sagt Loreen. "Wir hatten ja durch Corona ja fast keine Auftritte. Und Selina studiert in Magdeburg Medizin." Sie ist also auch öfters nicht da. "Aber wir haben ein neues Lied, zu dem wir noch ein Musikvideo drehen wollen."

Hochzeit wird übrigens nochmal gefeiert. "Wir heiraten in Ungarn, am 13. August", sagt die junge Frau. Es soll eine freie Trauung sein in der Heimat des Bräutigams. "Ein kleiner Teil der Familie kommt mit. Mit dem Auto oder Flugzeug." Zum Feiern hat sich das junge Paar ein Vier-Sterne-Wellness-Hotel mit einem Saal mit Kronleuchter ausgesucht. Loreens Eltern freuen sich darauf, die Eltern ihres Schwiegersohnes kennenzulernen. Und Loreen sagt: "Ich kann schon ein bisschen ungarisch, habe einen Kurs angefangen, damit ich mich mit seiner Familie unterhalten kann." Danach geht es eine Woche noch an den Balaton. "Da machen wir Familienflitterwochen", so die junge Frau lachend. Die richtigen Flitterwochen indes sollen nach Bali führen, Anfang des nächsten Jahres, wenn dort das beste Wetter herrscht. Natürlich dann nur zu zweit.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!