• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Jugendliche wird in Vogtlandbahn sexuell belästigt: Beschuldigter ermittelt!

Blaulicht 39-jähriger Inder steht im Verdacht

Adorf. 

Adorf. Eine 17-Jährige wurde am Donnerstag vergangener Woche eigenen Angaben zufolge in einem Zug der Vogtlandbahn sexuell belästigt. Sie sei mit der Bahn um 14.50 Uhr von Oelsnitz/Vogtl. nach Adorf/Vogtl. gefahren. Als sie kurz vor dem Aussteigen gegen 15:02 Uhr an der Tür stand, habe sie ein hinter ihr stehender Mann unsittlich berührt.

Dieser sei dann auch in Adorf/Vogtl. ausgestiegen und habe auf dem Bahnhofsvorplatz andere Personen angesprochen. Dann sei er zum Bahnhofsgebäude zurückgegangen und habe dort mit einem Kind geredet. Schließlich sei eine Frau hinzugekommen und alle drei Personen seien in einem in auffälligem blau lackierten SUV davongefahren.

Update: 26. August, 14.30 Uhr

Im Fall der angezeigten sexuellen Belästigung in einem Zug der Vogtlandbahn zum Nachteil einer 17-Jährigen am 12. August 2021 konnte nun ein Tatverdächtiger als Beschuldigter ermittelt werden.

Nachdem die Geschädigte den Mann ihren Angaben nach am Dienstag dieser Woche am Busbahnhof Markneukirchen wiedererkannte und daraufhin die Bundespolizei informierte, kontrollierten ihn Beamte und stellten dessen Identität fest. Es handelt sich dabei um einen 39-jährigen indischen Staatsangehörigen mit derzeitigem Wohnsitz in Plauen. Die Ermittlungen dauern an.

Wer hat den Tathergang beobachtet?

Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen sexueller Belästigung eingeleitet und sucht Zeugen, welche die in Rede stehende Tathandlung im Zug beobachtet haben oder die zur Identifizierung des Tatverdächtigen beitragen können. Insbesondere werden auch Hinweise zum beschriebenen blauen PKW erbeten. Sachdienliche Hinweise können bei der Bundespolizei Klingenthal unter der Telefonnummer 037467/2810 aufgegeben werden.