• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Plauen: Ausgezeichnete Versorgung von Patienten mit Schlaganfall

Gesundheit Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft

Plauen. 

Plauen. Die Schlaganfall-Spezialstation der Klinik für Neurologie des Helios Vogtland-Klinikums in Plauen wurde von der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) erfolgreich als regionale "Stroke Unit" (schnelle Behandlung) rezertifiziert. Damit wird dem interdisziplinären Team bereits zum dritten Mal eine kontinuierlich hohe Versorgungsqualität unter Anwendung modernster Diagnostik und Therapie für Schlaganfallpatienten in Plauen und angrenzenden Landkreisen bestätigt. Mediziner wissen: Jeder Schlaganfall ist ein Notfall und "Zeit ist Hirn"! Bei 85 Prozent aller Schlaganfälle (Hirninfarkte) verstopft ein Blutgerinnsel eine Hirnarterie. Innerhalb kürzester Zeit werden die Hirnzellen nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt und sterben ab. "Bei rechtzeitigem Handeln ist der Therapieerfolg am größten. Deshalb ist beim Hirninfarkt eine schnellstmögliche Behandlung in einem modernen Schlaganfallzentrum, mit einer zertifizierten Stroke Unit, allen technischen Möglichkeiten der Akutdiagnostik und einer neuroradiologischen Interventionsbereitschaft von entscheidender Bedeutung", erklärt der Chefarzt der Klinik für Neurologie im Helios Vogtland-Klinikum Plauen, Privatdozent Dr. Jens Weise. Das Helios Vogtland-Klinikum ist auf die Behandlung des Schlaganfalls spezialisiert und bietet mit einer modernen bildgebenden Diagnostik und der Verfügbarkeit eines interdisziplinären Ärzteteams aus erfahrenen Neurologen, Neuroradiologen, Neurochirurgen, Gefäßmedizinern und Anästhesisten beste Voraussetzungen. Über 500 Patienten mit Hirninfarkt, Hirnblutungen oder Durchblutungsstörungen werden jährlich auf der Stroke Unit-Station behandelt.



Prospekte