• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Plauen: Größtes VFC-Klassentreffen aller Zeiten geplant

Jubiläum Im Rahmen von "900 Jahre Plauen" treffen sich die Fußballidole

Plauen. 

Tausenden Fans haben sie wunderbare Augenblicke und unvergessene Siege beschert. Seit 2014 treffen sich die ehemaligen Fußballhelden wieder. Sie liefen einst unter den Vereinsnamen BSG Wismut Plauen, BSG Motor/Wema/Aufbau Plauen und VFC Plauen auf. Mitorganisator und Kapitän Werner Bamberger (81) ist begeistert: "Von anfangs 15 ehemaligen Kameraden sind inzwischen über 30 Sportfreunde geworden, die zu den Traditionstreffen kommen. Es sind wunderbare Abende gewesen und alle freuen sich schon auf die nächsten Zusammenkünfte." Werner Bamberger erinnerte auch "an unsere Freunde, die leider nicht mehr unter uns weilen können. Wir haben zuletzt unsere Spieler Günter Keilholz und Holger Rindfleisch verloren. Zudem fehlen einige unserer Teammitglieder gesundheitsbedingt. Allen voran unser Trainer Walter Jacob", berichtet Werner. Besonders erfreut sind die Fußballveteranen darüber, dass man sich nach vielen Jahren des Schattendaseins jetzt wieder inmitten der VFC-Familie zu Hause fühlen darf. Immer wieder - auch während der Coronapandemie - suchte der VFC zu seinen Ehemaligen den Kontakt. Für Volker Herold und Karsten Repert "ist es eine große Ehre, diese Verbindung herstellen zu dürfen. In den vergangen drei Jahren hat sich viel Gutes entwickelt." Der Vereinsvorsitzende Thomas Fritzlar hatte den VFC-Idolen unter anderem auch Freikarten überreicht.

 

Termin ist der 27. Mai 2022!

 

Im kommenden Jahr - zum 900. Jubiläum der Stadt Plauen - möchte der VFC nun eine ganz besondere Zusammenkunft veranstalten. Im Zuge der Feierlichkeiten zum 119. Vereinsgeburtstag soll es im Vogtlandstadion zum ganz großen Klassentreffen kommen. Angeführt von Werner Bamberger und seinen Kameraden aus den 1960er, den 1970er und den 1980er Jahren sollen dahinter die nachfolgenden Generationen noch einmal in die Rempelgasse einbiegen und die Stadionrampe runter marschieren. Aufstellung nehmen dann auch die Aufstiegs-, Meister- und Pokalsieger-Mannschaften der Erfolgstrainer Peter Weck (1991), Frank Papritz (1999), Tino Vogel (2004) und Herman Andreev (2009). Dann sollen auch Nichtabstiegstrainer Michael Hiemisch (2013) mit Urgestein Thomas Sesselmann noch einmal zusammen mit ihren Schützlingen von damals und allen Fans der verschiedenen Epochen wie früher den Sternquell-Stiefel in die Lüfte strecken. Voraussichtlicher Termin ist Freitag, 27. Mai 2022, Beginn 19 Uhr. Das ist der Freitag nach Himmelfahrt.

 

 

8. Traditionstreffen war ein voller Erfolg

 

Zum 8. Traditionstreffen ist dieses historische Foto in der Tennera entstanden. Im Bild stehend, von links: Hansjoachim Kraus (Hallenwart), Jürgen Schmidt, Ingolf Baumgärtel, Dieter Gemeiner, Julius Richter, Matthias Schneider, Joachim Gruhle, Volker Strobel, Ulrich Funfack (steht oben), Frank Zieger, Gunter Buchheim, Dr. Normann Haßler, Jürgen Stöckel, Gerald Trampel, Bernd Ketzel, Joachim Werner, Dietmar Poetzat, Heinz Hecker, Andreas Linke, Werner Bamberger. Sitzend von links: Hansjürgen Rus, Jürgen Starke, Manfred Patzer (vorne), Dietmar Rödel, Michael Jeschke (vorne), Peter Marquardt, Bernd Stubenrauch, Klaus Riedel, Klaus Scharnagl (vorne), Heinz Bamberger, Mike Hartmann (vorne), Wildmut Thoß, Dieter Orlamünder, Jürgen Mierendorf.